Auf der Suche nach der perfekten Unterkunft in Florenz war mir vor allem eines wichtig: es sollte zentral sein. Und natürlich sauber sein. Gerne auch großzügig und bitte nicht ganz so teuer.

Nachdem es uns zunächst hart, sehr hart getroffen hatte, wir mit unserer ersten Unterkunft so gar nicht zufrieden waren, weil sie lediglich zentral, aber weder sauber noch in irgendeiner weise für Kinder gerecht war, wir aber nach langen Diskussionen und einer zügigen Stornierung, dann am Ende die perfekte Unterkunft in Florenz finden sollte. Perfekt, weil sie schön war. Großzügig, hell, freundlich, sauber und doch zentral war. Mit zwei Schlafzimmern. Einem tollen Badezimmer mit Badewanne. Einem gemütlichen Wohnzimmer, einer Terrasse und einer voll ausgestatteten Küche, in der wir jeden Abend selbst Pastea und frisches Gemüse zubereiten konnten.

Die perfekte Unterkunft in Florenz

Patrizia begrüßte uns mit einem freundlichen Lächeln. Als sie auf uns zu kam, wusste ich sofort – hier werden wir uns wohlfühlen. Wir hatten alles richtig gemacht haben. Wir zogen in ein Appartement, dass nicht direkt in der Altstadt lag, dennoch so nah daran, dass wir alles innerhalb von zehn Minuten erreichen sollten.

Die Piazza Santa Croce, meine geliebte Pizzeria, die Bar meines Onkels und viele weitere Hotspots lagen in der Umgebung. Doch das wichtigste. Wir fühlten uns wohl. Die Kinder fühlten sich wohl. Hier ließe es sich aushalten. Die nächsten Tage. Wir fühlten uns angekommen.

Zwei Zimmer, Küche, Bad…

Voll bepackt mit zwei Koffern, zwei Kindern und zwei Buggys warteten wir vor unserer neuen Unterkunft auf die Schlüssel zu dieser. Patrizia wartete bereits auf uns. Half uns mit dem Gepäck und erklärte uns alles. Bereits im Treppenhaus schwärmte sie von all den Möglichkeiten, die uns das Leben, hier mit Kindern um so vieles leichter machen sollte, als noch zuvor. Der Supermarkt, um die Ecke, die Apotheke gegenüber und die Bäckerei, in der wir jeden Morgen unsere Cornettos kaufen sollten. Generell war Patricia stets bemüht uns jeden Wunsch zu erfüllen. Noch am selben Abend besorgte sie uns ein Babybett, welches ich bei der Buchung vergessen habe anzugeben. Scheut euch also nicht im Vorfeld eure Wünsche zu äußern. Sei es ein paar Lebensmittel, die für euch in den Kühlschrank gestellt werden sollen oder zusätzliche Decken. Patricia ist stetig erreichbar und antwortet sofort. Das hat unseren Aufenthalt natürlich auch sehr angenehm gemacht.

Die Wohnung liegt mitten in Florenz. Mitten in einer Wohnsiedlung mit all seiner vorhanden Infrastruktur. Sie ist voll ausgestattet mit Backofen, Spülmaschine, einem Waschraum, Bügeleisen, um nur einige Sachen zu nennen, die diese Unterkunft so besonders machen. Hinzu kommt der unschlagbare Preis von gerade einmal knapp 70 Euro, die wir pro Tag zahlen sollten.

Das Appartement besteht aus zwei Etagen. Unten Küche und Wohnzimmer. Oben die beiden Schlafzimmer, das geräumige Bad, die Waschküche und die Terrasse.

Die Unterkunft bietet:

Küche (voll ausgestattet), zwei Schlafzimmer (Kissen und Decken inklusive), ein Bad (Toilette, Badewanne, Handtücher), ein Terrasse mit Blick über Florenz, Esstisch, extra Wohnzimmer (mit Fernseher und gemütlicher Couch), ein Waschraum (mit Bügelstation und Waschmaschine). Zudem befindet sich noch ein weiterer großer Kühlschrank in diesem Raum, der genug Platz für all die Einkäufe bietet, die man hier tätigen möchte.

Denn ja – dieses Appartement lädt zum Verweilen ein. Auch wenn es etwas außerhalb liegt, kann von abseits nicht die Rede sein. Zu Fuß lässt sich von hier raus alles erreichen. Die Ponte Vecchio, der Dom, dem Palazzo Patti oder eben auch die ganzen kinderfreundlichen Gardiono mit all seinen Spielplätzen. Generell sind die Verbindungen mit Bus und Bahn auch optimal und so lässt sich mit ein paar Schritten die nächste Haltestelle erreichen. Hier fährt zum Beispiel auch der Bus Richtung Piazzale Michelangelo.

Ihr merkt. Hier lässt es sich leben und spätestens, als ich am ersten Morgen aufgestanden bin, um mir meinen frischen Kaffee auf unserem Gasherd zu zubereiten, wusste ich: hier lässt es sich definitiv „leben“.

Richtig. Wir haben hier gelebt. Fast drei Wochen. Und es war eine wundervolle Zeit, die wir in vollen Zügen genoßen haben. Nicht zuletzt wegen dieser tollen Unterkunft.

Falls ihr also auch mal in Florenz sein solltet, vielleicht sogar Kinder habt, zentral und doch ruhig gelegen schlafen und wohnen möchtet, dann folgt diesem Link hier und ihr könnt die Unterkunft direkt buchen.

Oder meldet euch direkt bei Patrizia unter patrizia@baloccini@gmail.com

Und falls ihr hier seid, in Florenz: dann grüßt mir meine Heimat

Eure Teresa

 

 

 

Hi ich bin Teresa. Studierte Medienmanagerin und leidenschaftliche Redakteurin. Meine Modeaffinität hat mich aber auch zwischenzeitlich mal die Branche wechseln lassen und so war ich zuletzt als Shopmanagerin bei Inditex tätig. Aktuell lebe ich aber ganz nach dem Motto: „Mein Alltag ist ihre Kindheit“. Ich versuche jeden Tag zu einem kleinen Abenteuer für uns zu machen. Mit einem tollen Mann an meiner Seite, einer wundervollen Tochter, die im Mai 2017 zur großen Schwester upgegradet wird, gestalten wir unseren Alltag so bunt wie möglich. So reisen wir gerne, ob durch Asien oder Europa. Und versuchen einfach immer wieder unseren persönlichen Interessen treu zu bleiben und sie gemeinsam auch zukünftig mit unseren Kindern zu vereinbaren. Kinder machen unser Leben nämlich nur noch lebenswerter: wir müssen es nur zulassen.