Anzeige / Produktplatzierung mit Falcotto

Viele Eltern fragen sich beim Schuhkauf: “Wie kann ich unter den zahlreichen Marken und Schuhen die richtigen Schuhe für mein Kind finden?”. Dabei spielen unter Strich nur in paar wesentliche Kriterien eine Rolle:

Gute Kinderschuhe sollten zunächst einmal absolut geeignet für die Jahreszeit ausgewählt sein – logisch. Für fast alle Eltern kommt dann als nächstes das Preis-/Leistungsverhältnis und gleichzeitig ein schöne Design dazu. Im Besten Fall kommt dann noch für viele noch das Vertrauen in die Marke hinzu.

Dabei spielen für den Kinderfuß und dessen Gesundheit jedoch folgende Eigenschaften die wichtigere Rolle: zunächst einmal sollten die Schuhe gut verarbeitet sein, damit sie lange halten und den Kinderfüßen sicheren Halt geben ohne einzuengen. Der Schuh sollte dabei flexibel anstatt starr sein, damit der Fuß gut abrollen kann. Besonders das Material wirkt sich stark auf viele der Eigenschaften von guten Kinderschuhen aus, denn es bestimmt maßgeblich das gesunde Fußklima: Gute Winterstiefel halten lange warm und weisen Nässe ab, Halbschuhe sind atmungsaktiv, um Schweißfüße zu vermeiden.

Ab wann braucht mein Kind Schuhe?

Kinder benötigen erst dann festes Schuhwerk, wenn sie wirklich anfangen frei zu laufen. Damit sind nicht die ersten zögerlichen Laufversuche gemeint – die finden idealerweise ganz barfuß statt. Barfußlaufen ist für kleine Kinder absolut ideal – denn so trainieren sie am besten Gleichgewichtssinn und Koordination. Alle Sehnen und Muskeln werden beansprucht und trainiert. Das ist eine wichtige Voraussetzung für auf Dauer gesunde Kinderfüße. Erst etwa vier Wochen nach den ersten Schritten laufen Kinder nennenswerte Strecken selbst – der eine etwas früher, der andere etwas später.
Wenn das Kind etwa 20 Schritte am Stück läuft oder draußen selbst laufen möchte, ist es Zeit für Schuhe. Zu früh Schuhe kaufen oder gar auf Vorrat, ist wenig sinnvoll, da Kinderfüße extrem schnell wachsen. Meine Tochter brauchte zum Laufenlernen Größe 19 – mein Große begann mit Größe 22.

Den richtigen Schuh finden…

In der Kinderabteilung im Schuhgeschäft kann man immer wieder beobachten, wie Eltern Schuhe in die Hand nehmen und die Sohlen biegen. Man sollte tatsächlich beim Kauf der ersten Schuhe unbedingt mal ausprobieren, wie unterschiedlich biegsam die Sohlen sind. Während bei den Lauflernschuhen die Sohlen eigentlich bei fast allen Modellen sehr flexibel sind, gibt es bei den größeren Größen wirklich ganz eklatante Unterschiede! Eine flexible Sohle ermöglicht eine hohe Beweglichkeit und ein gutes Abrollen, was für die Entwicklung des Fußes von großer Wichtigkeit ist. Die Flexibilität der Sohle ist eines der wichtigsten Kriterien beim Schuhkauf! Außerdem sollte die Sohle natürlich rutschhemmend sein – gerade für Laufanfänger ist das immens wichtig.
Sowohl für Paulina, als auch für Carolina setze ich für das perfekte Schuhwerk auf Falcotto. Insbesondere jetzt, hier in Italien, sowie so einige Strecken zu Fuß zurückzulegen, ist es mir besonders wichtig, dass die Kinder keine Schmerzen haben und gut und gesund laufen können. Und das tun sie. Nicht ein einziges Mal kam es vor, dass eine von Beiden ihre Schuhe ausziehen wollten. Ganz im Gegenteil – sogar Carolina, die es liebt barfuß zu laufen (egal zu welcher Jahreszeit) findet ihre Falcotto Schuhe extrem komfortabel.
Wir alle wissen, wie sehr Eltern die Erfordernisse ihrer Kinder am Herzen liegen. Dies gilt insbesondere, wenn es um die ersten Schuhe und das Wohlgefühl kleiner Kinderfüße geht. Deshalb wenden sich Mütter oftmals an vertrauenswürdige Fachkräfte, wenn es darum geht, den ersten Schuh für ihr Kind auszuwählen. Oftmals ist dies der Kinderarzt. Uns von Falcotto liegen die Bedürfnisse von Müttern und Kindern schon immer sehr am Herzen. Deshalb möchten wir Ihnen einen Ratgeber für die bewusste Wahl des richtigen Lauflernschuhs anbieten.
Den kompletten Text (ein Auszug von der Falcotto Website) für den „Kinderschuh Ratgeber“ und das Video finde ihr hier.

Mehr als nur schön anzusehen…

Sie sind nicht nur qualitativ hochwertig verarbeitet sondern auch in wahnsinnig vielen, unterschiedlichen Designs erhältlich und somit ist für jede Gelegenheit eins dabei. Falcotto bietet Schuhe für Kleinkinder von neun Monaten bis drei Jahre im Angebot, die für jede Gelegenheit geeignet sind und in den Größen 17 bis 26 zur Verfügung stehen. Das Besondere: die Sohle und der Oberschuh bestehen aus streng geprüften, weichen und flexiblen Materialien, die den Fuß schützen, dem Fußgelenk Halt geben und somit auf natürliche Art und Weise alle Bewegungen begleiten sowie eine korrekte Entwicklung des Kindes begünstigen. Darüber hinaus ist jedes Falcotto-Modell das Ergebnis einer kontinuierlichen Forschungsarbeit sowie Produktentwicklung und beruht nicht zuletzt auch auf der Zusammenarbeit mit Fachärzten.

Denn unsere Füße – tragen uns ein Leben lang. Schenken wir ihnen also die Beachtung, die sie verdienen und nicht erst dann, wenn es schon fast zu spät ist. Diese Verantwortung sollten wir tragen. Für unsere Kinder. Damit auch sie, ein Leben lang gesund durchs Leben laufen können.

Fotocredit: Sophie Biebl 

Hi ich bin Teresa. Studierte Medienmanagerin und leidenschaftliche Redakteurin. Meine Modeaffinität hat mich aber auch zwischenzeitlich mal die Branche wechseln lassen und so war ich zuletzt als Shopmanagerin bei Inditex tätig. Aktuell lebe ich aber ganz nach dem Motto: „Mein Alltag ist ihre Kindheit“. Ich versuche jeden Tag zu einem kleinen Abenteuer für uns zu machen. Mit einem tollen Mann an meiner Seite, einer wundervollen Tochter, die im Mai 2017 zur großen Schwester upgegradet wird, gestalten wir unseren Alltag so bunt wie möglich. So reisen wir gerne, ob durch Asien oder Europa. Und versuchen einfach immer wieder unseren persönlichen Interessen treu zu bleiben und sie gemeinsam auch zukünftig mit unseren Kindern zu vereinbaren. Kinder machen unser Leben nämlich nur noch lebenswerter: wir müssen es nur zulassen.