Für die echten Karnevalsnarren, beginnt schon Wochen vorher die Planung für ein passendes Kostüm, meist mit viel Liebe zum Detail. Ich bin ganz ehrlich, ich habe dieses bunte Treiben früher gerne mal übersprungen,  jetzt als Mama habe ich mich  wieder ein Stückchen anstecken lassen. Es gibt einfach so süße Kostüme für die Kleinen und es muss ja nicht immer super teuer und schon gar nicht aufwendig sein. Wie wäre es denn mit einer Verkleidung, wo die Mäuse mal in die Rolle einer älteren Dame hüpfen? Es ist auf jeden Fall ein individuelles Outfit und große Freude beim Bekleiden ist auch noch inbegriffen. 😄👵🏼 Ich hatte ja keine Ahnung, wieviel Spaß Lia beim Anziehen jeglicher Kleidungsstücke und Accessoires zeigt,

nächstes Jahr fange ich definitiv früher mit der Kostümplanung an.

IMG_3849

Also haben wir mal geschaut, was sich Brauchbares in unseren Schränken verbirgt und sind fündig geworden. Lia hat sich für ein gepunktetes Kopftuch entschieden und eine alte Dekobrille, die sie immer schon gerne stibitzt hat. Zwischenzeitlich kam auch noch ein Haarreifen zum Einsatz, den sie allerdings nicht wirklich aufbehalten hat. Dazu einen gemusterten Schal, der als Rock gebunden ist. Für die Wärmedämmung hilft eine kuschelige Strickjacke. Noch eine schicke Perlenkette von der Uroma und fertig ist die Verkleidung. Wer mag kann auch eine Perücke aus Wattebällen gestalten.

IMG_3896

Vielleicht trifft man sich am Rosenmontag ja auf ein Kaffeekränzchen! Liebe Grüße

Eure Lia & Vanessa

Hi ich bin Teresa. Studierte Medienmanagerin und leidenschaftliche Redakteurin. Meine Modeaffinität hat mich aber auch zwischenzeitlich mal die Branche wechseln lassen und so war ich zuletzt als Shopmanagerin bei Inditex tätig. Aktuell lebe ich aber ganz nach dem Motto: „Mein Alltag ist ihre Kindheit“. Ich versuche jeden Tag zu einem kleinen Abenteuer für uns zu machen. Mit einem tollen Mann an meiner Seite, einer wundervollen Tochter, die im Mai 2017 zur großen Schwester upgegradet wird, gestalten wir unseren Alltag so bunt wie möglich. So reisen wir gerne, ob durch Asien oder Europa. Und versuchen einfach immer wieder unseren persönlichen Interessen treu zu bleiben und sie gemeinsam auch zukünftig mit unseren Kindern zu vereinbaren. Kinder machen unser Leben nämlich nur noch lebenswerter: wir müssen es nur zulassen.