img_8391

Der Herbst läutet für mich immer die Suppenzeit ein. Sie wärmen, sind gesund und gehen recht schnell. Hier mein liebstes Kürbisrezept für euch.

 

Was ihr benötigt:
800g Hokkaidokürbis ( Kerne aufbewahren)
500g Möhren
300g Kartoffeln
1 Zwiebel
4cm Ingwer
1Liter Gemüsebrühe
400ml Kokusmilch/Sahne nach Belieben
1/2 ausgepresste Zitrone
Salz & Pfeffer
Kräuter nach Wahl: Basilikum, Schnittlauch, Petersilie, Koriander

1.Schritt
Den Kürbis mit Schale waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
Möhren, Kartoffeln, Zwiebel, Ingwer schälen und ebenfalls klein schneiden. Die halbe Zitrone auspressen.
2.Schritt
Die Zwiebeln mit dem Ingwer in einem Suppentopf andünsten, Gemüse hinzugefügten und kurz mit braten.
3.Schritt
Mit Gemüsebrühe auffüllen und 15-20 Minuten weich kochen.
4.Schritt
Das Gemüse pürieren und anschließend, Sahne oder Kokusmilch unterrühren.
5.Schritt
Mit Salz & Pfeffer abschmecken und mit den Kräutern und den Kürbiskernen garnieren.

Kürbiskerne zubereiten:
1.Schritt
Die Kerne über Nacht in Salzwasser einweichen.
2.Schritt
Das Wasser mit einem Sieb abtropfen lassen.
3.Schritt
Entweder im Backofen für ca. 20 Minuten trocknen, oder in einer Pfanne, ohne Fett 10-15 Minuten rösten. Zwischendurch immer mal schauen.
4.Schritt mit Salz & Pfeffer würzen

 

Guten Appetit 🍀😊🎃

Hi ich bin Teresa. Studierte Medienmanagerin und leidenschaftliche Redakteurin. Meine Modeaffinität hat mich aber auch zwischenzeitlich mal die Branche wechseln lassen und so war ich zuletzt als Shopmanagerin bei Inditex tätig. Aktuell lebe ich aber ganz nach dem Motto: „Mein Alltag ist ihre Kindheit“. Ich versuche jeden Tag zu einem kleinen Abenteuer für uns zu machen. Mit einem tollen Mann an meiner Seite, einer wundervollen Tochter, die im Mai 2017 zur großen Schwester upgegradet wird, gestalten wir unseren Alltag so bunt wie möglich. So reisen wir gerne, ob durch Asien oder Europa. Und versuchen einfach immer wieder unseren persönlichen Interessen treu zu bleiben und sie gemeinsam auch zukünftig mit unseren Kindern zu vereinbaren. Kinder machen unser Leben nämlich nur noch lebenswerter: wir müssen es nur zulassen.