Wer kennt sie nicht, die Suche nach der zusätzlichen Kleinigkeit zum Geburtstag einer lieben Person? Denn häufig wird ein Gutschein oder Geld verschenkt. Das Ganze einfach lieblos in einer Karte übergeben, ist in den meisten Fällen keine Option. Eine Flasche Sekt, eine Blume oder ein Duschgel ist zwar eine nette Geste, aber leider wenig einfallsreich. Ich habe hier eine niedliche und außergewöhnliche Idee für euch: Ein Glas Geburtstag!

Ein Glas Geburtstag

Darin befindet sich einiges, was man für einen perfekten Geburtstag braucht: Küsschen, Schokolade, Konfetti, eine Kerze zum Ausblasen uvm.! Nur eine Flasche Prickelwasser hat tatsächlich keine Platz. Bei Bedarf ginge aber ein Kurzer, in meinem Fall allerdings nicht, da ich das Glas während des Fluges im Handgepäck transportiert habe.

DIY Geburtstag

Ihr braucht:

  • Ein Marmeladenglas
  • Etwas Süßes
  • Luftschlangen
  • Konfetti
  • Luftballons
  • Ein Teelicht
  • Eine Tröte
  • Ein Armband
  • Schleifenband
  • Ein Blatt Papier und einen Stift

Das Ganze dann einfach schichten, so dass man die einzelnen Lagen von außen gut erkennen kann. Einen Kreis ausschneiden, „Ein Glas Geburtstag“ darauf schreiben und auf den Deckel kleben. Dann den Deckel verschließen, das Schleifenband drum und als besonderen Hingucker noch ein niedliches Armband dazu.

Fertig! Viel Spaß beim Verschenken! Ach so, und den Inhalt könnt ihr natürlich nach Lust und Laune variieren. 😉

Eure Melli

Hallo, ich bin Melli, an meiner Seite sind der kleine Louis und mein Mann Björn. Bevor ich Mama wurde, habe ich Modejournalismus studiert und arbeitete anschließend in einer Promi-Redaktion. Gab es zu der Zeit für mich nichts Spannenderes als: „Welches Kleid trägt XY zu den Oscars“ und „Hat Promi ZZ tatsächlich eine Affäre“, interessiere ich mich heute brennend dafür, wann unser kleiner Mann seine ersten Schritte macht und ob Pampers Baby Dry Night wirklich länger trocken halten?! Louis ist eindeutig der Star in unserem Haushalt und wie es sich für eine richtige Diva gehört, hat er sich Zeit gelassen, in unser Leben zu treten. Erst, als ich schon daran zweifelte, dass bei uns alles auf natürlichem Wege laufen würde, passierte „es“ in einer feucht-fröhlichen Nacht. Und so begann die aufregendste Reise meines Lebens… Jetzt ist der kleine Keks schon ein Kleinkind und hat unser Leben bereits ordentlich auf den Kopf gestellt.