Die Geburt eines neuen Menschen ist ein Wunder und die ersten Wochen mit dem Baby so aufregend, einzigartig und unbeschreiblich schön. Am liebsten möchte man diese Zeit, diese Gefühle und unvergesslichen Momente für immer festhalten! Und genau das wollte ich auch. Sie festhalten für immer. In einem Newbornshooting.

Auf der Suche nach einem guten Fotografen, der zeitnah den Zauber meiner kleinen süßen Tochter in Bildern festhalten soll, bin ich auf Anna Stefanie Eberle gestoßen. Ich war sofort begeistert. Begeistert von ihrem puristischen Stil und der Qualität an tollen Bildern auf ihrer Website. Das passte alles genau in meine Vorstellung. Und da gab es da noch diese eine Serviceleistung. Diese eine besondere Sache, die mich dann sofort davon überzeugt hatte und warum ich DIESE Fotografin buchen musste: Familienbilder, wie im Fotostudio. Mit weißem Hintergrund, Geschwisterbilder und Portraits, ganz schlicht und schön. Und das Ganze in den eigenen vier Wänden. Ein komplettes Fotoshooting bei uns zu Hause also. Der Wahnsinn. Wie das funktionieren sollte? Ganz einfach: für das komplette Equipment wäre gesorgt. Hintergrund, Blitze, Decken, Posing-Zubehör. Das schien mir sowas von perfekt. Hat man doch ganz sicherlich so kurz nach der Entbindung, sich mitten im Wochenbett befindend, absolut keine Lust sich voll bepackt ins Auto zu werfen, um in irgendein ungemütliches Fotostudio zu fahren.

Teresa 02

Und so nahm ich Kontakt zu ihr auf. Telefonisch informierte ich sie vorweg schon einmal über den ungefähren Zeitpunkt der Entbindung. Auch sprachen wir im Vorfeld Dinge ab, die mir wichtig waren. Ich äußerte meine Wünsche und Vorstellungen. Da Stefanie allerdings von weiter weg anreisen musste, war es für sie einzig wichtig, dass ich sie zeitig informiere, wenn das Baby dann da ist. So hatte sie die Möglichkeit ihre Anreise zu organisieren und ein Hotel zu buchen. Kein Problem. Schließlich ist es ja auch wichtig, dass das Shooting relativ schnell stattfinden soll. Ich fühlte mich nach unserem Telefonat schon sehr wohl mit dieser Entscheidung. Schien sie mir doch überaus sympathisch.

Teresa 18

Und das sollte sich auch bestätigen. Es war wie eine Freundin, die zu Besuch kam. Zu Besuch im Wochenbett. Wir verstanden uns auf Anhieb und ich fühlte mich direkt wohl mit ihr. Pünktlich um 11:00 klingelte es an unserer Tür. Sie trug ihr Equipment ins Haus und ich war baff. Innerhalb von einer halben Stunde stand plötzlich eine kleines Fotostudio in unserem Wohnzimmer. Wir konnten also loslegen. Und so sprang ich noch einmal kurz in unser Badezimmer, frischte mein Make-Up auf,  streifte meinen Schlafanzug ab, hüpfte in mein Outfit und stellte mich „ins Studio“. Zuerst wollten wir die Familienbilder abhaken. Denn schließlich sprang hier auch noch meine große Tochter herum, immerhin ist sie auch erst 20 Monate als und macht immer noch regelmäßig ihren Mittagsschlaf gegen 13:00h. Das war auch ein Grund, ein ganz wesentlicher Grund, warum es mir Bauchschmerzen verursachte, wenn ich daran dachte sie in ein Fotostudio, in eine für sie doch so fremde und ungemütliche Location zu schleppen. Umso dankbarer bin ich, dass Stefanie eben genau diesen Service anbietet. So dass wir das Shooting bei uns stattfinden lassen konnten. Abgesehen davon, dass sie sich so auch viel freier in ihrer doch so vertrauten Umgebung vor der Kamera bewegte.

IMG_7066

IMG_7035

„Making off“ Bilder vom Shooting bei uns zu Hause.

Processed with VSCO with a5 preset

Stefanies Equipment. Alles da, um unser zu Hause in ein Fotostudio zu verwandeln.

Mein Fazit:

Stefanie hat unser kleines persönliches Wunder in einem fast vierstündigen Fotoshooting festgehalten. Dabei ist sie sehr liebevoll, ruhig und einfühlsam mit unserem Neugeborenen umgegangen und hat nicht nur wahnsinnig viel Geduld, sondern auch eine Menge Kreativität an den Tag gelegt. Mit tollem Equipment und vielen schönen Ideen, sind am Ende wirklich traumhafte Fotos entstanden. Eine absolut richtige Entscheidung. Ich danke dir Stefanie. Für einen so schönen Tag, ein tolles Shooting und vor allem Danke für dieses wunderschöne Ergebnis. Ich bin wirklich ein großer Fan deiner Arbeit.

Teresa 06

Hier geht es zur Homepage von Stefanie.

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Hi ich bin Teresa. Studierte Medienmanagerin und leidenschaftliche Redakteurin. Meine Modeaffinität hat mich aber auch zwischenzeitlich mal die Branche wechseln lassen und so war ich zuletzt als Shopmanagerin bei Inditex tätig. Aktuell lebe ich aber ganz nach dem Motto: „Mein Alltag ist ihre Kindheit“. Ich versuche jeden Tag zu einem kleinen Abenteuer für uns zu machen. Mit einem tollen Mann an meiner Seite, einer wundervollen Tochter, die im Mai 2017 zur großen Schwester upgegradet wird, gestalten wir unseren Alltag so bunt wie möglich. So reisen wir gerne, ob durch Asien oder Europa. Und versuchen einfach immer wieder unseren persönlichen Interessen treu zu bleiben und sie gemeinsam auch zukünftig mit unseren Kindern zu vereinbaren. Kinder machen unser Leben nämlich nur noch lebenswerter: wir müssen es nur zulassen.