mama-razzi.com

Ein Blog (nicht nur) für Mamis

Weltreise mit Kind // Im Interview mit Sandy und Benni

Wer sich für`s Reisen interessiert und dazu noch ein Baby hat, der kommt im Internet an Sandy und Benni nicht mehr vorbei. Die Beiden sind wohl das bekannteste Blogger und Vlogger Pärchen aus ganz Deutschland. Denn die kleine Familie, die mit Sohn Liam ihre Weltreise vor 2 Jahren gestartet hat, versorgt ihre Community fast täglich mit neuen Eindrücken aus ihrem jeweiligen Aufenthaltsort. Ob Facebook, Instagram oder Youtube – auf allen Kanälen werden wir mit Informationen rund um ihre Reise versorgt. Aber nicht nur das alleine macht sie so besonders und so einzigartig, sondern insbesondere die Tatsache, dass wir auch private Einblicken in ihre Gefühlswelten erhalten und sie uns über ihre unterschiedlichen Ansichten, beispielsweise zur Lebensweise, Kindeserziehung oder Ernährung teilhaben lassen: Für mich, als Mami, natürlich auch sehr spannend, dabei zu sein und zu beobachten wie der kleine Liam mit all diese Eindrücke, die im Laufe der Reise auf ihn einprasseln umgeht. Wie er als Kind die verschiedenen Kulturen wahrnimmt. Zu sehen, wie glücklich er dabei ist. Jetzt möchten Sandy und Benni gemeinsam mit einer anderen Familie ein, wie ich finde, großartiges Projekt starten. Ich haben die Beiden zum Interview getroffen und wollten da mal so einiges wissen:

Hallo Sandy, hallo Benni.

Meine erste Frage ist ganz simpel, liegt mir aber besonders am Herzen. So wie ihr meine Inspiration wart, so möchte ich doch gerne wissen, was euch zu dieser Reise veranlasst und inspiriert hat ?

Benni: Ich habe 10 Jahre in der Bank gearbeitet, bin die Karriereleiter steil nach oben gegangen und habe viel Geld verdient. Besonders weil ich so viel Geld verdient habe, habe ich diesen Weg nie angezweifelt. Dann kamen meine Brüder mit so einem „quatsch“ wie Selbstentwicklung, -verwirklichung auf mich zu und ich dachte mir nur: „Das brauche ich nicht. Ich bin erfolgreich, habe einen anerkannten Job und verdiene viel Geld.“ Letztlich lies ich mich dann doch mal drauf ein und bin auf so einen Seminar mitgegangen. Irgendwie hat mich das Thema nicht mehr losgelassen und ich habe mir auch Bücher zum Thema Selbstentwicklung etc. durchgelesen bis ziemlich schnell die Frage aufkam „Will ich genau so wie bisher noch 30-40 Jahre leben und in der Bank arbeiten?“. Meine Antwort lautet ganz klar „Nein“. Und fast im gleichen Moment kam die Idee mit der Weltreise auf. Alles zu verkaufen, meinen Job zu kündigen und frei zu sein hat sich so lebendig angefühlt, dass für mich sofort klar war: „das machen wir“. Nachdem meine Frau, Sandy, zunächst verdutzt war hat sie eine Woche später JA gesagt. Wir haben unser Leben quasi von heut’ auf morgen um 180 Grad verändert und es fühlt sich immer noch total gut an. Mittlerweile bezeichnen wir unsere Reise auch viel mehr als Lebensreise, weil wir so viel fürs Leben lernen. Andere Länder, Kulturen und Menschen kennen zu lernen erweitert unser Leben ungemein.

asien mit kind, asienreise, weltreise, vietnam, reiselust

Und warum hat euch Asien zunächst so gereizt?

Sandy: kenne schon einige Länder dieser Welt. Für mich war Asien nicht fremd, denn auch als Kind habe ich 4 Jahre in Indien gelebt und später als Flugbegleiterin war ich bereits in Thailand und anderen asiatischen Ländern unterwegs. In meinen Urlauben bin ich auch als Backpackerin, damals erst mit meinem Exfreund durch Vietnam und Kambodscha gereist und dann mit Benni für drei Wochen nach Thailand. Für ihn Benni war es die erste Fernreise. Es hat uns super gut gefallen und wir wussten, dass es nicht das letzte Mal gewesen sein würde. Da ich dann ziemlich schnell schwanger wurde, war für uns klar – dann eben mit Baby!

Mit eurer Internetpräsenz macht ihr nicht nur viele Menschen glücklich, die sich freuen, dass ihr so offen euer Leben und eure Gefühle zeigt, sondern dadurch auch sehr verwundbar seid. Gerade wenn man sein Leben und seine Gefühle nach Außen trägt und andere Menschen so tiefe Einblicke in seine Gefühlswelt gibt, wie ihr das tut, fallen Angriffe auf die eigene Person doch sicher schwer. Wie geht ihr damit um?

Sandy: Ich würde sagen, dass es dadurch leichter fällt damit umzugehen. Ich habe witzigerweise gerade heute in einem Buch gelesen, wer alles von sich Preis gibt, macht sich unangreifbar. Denn es ist ja schon alles offen gelegt und kein „Geheimnis“ mehr.

Benni: Klar hat jeder seine wunden Punkte, aber wenn wir sie uns selber eingestehen und sie auch nach Außen tragen gibt es nicht mehr viel anzugreifen. Dann wiederholen die Menschen höchsten etwas, was wir sowieso schon wissen und entweder es ist uns egal oder es triggert uns. Wenn es etwas in uns auslöst, dann ist das ein wunderbarer Lernprozess, denn entweder ich möchte diese Eigenschaft an mir ändern oder ich werde einfach noch klarer und genauer in dem wie ich bin und was ich ausdrücken möchte. Und wenn es mich nicht berührt, dann ist es tatsächlich die Sache des Kritikers und hat in dem Sinne nichts mit mir zu tun. Mittlerweile können wir das schon sehr gut unterscheiden.

sandi6

Ihr plant nun eure Eindrücke und Erlebnisse in einem gemeinsamen Film mit einer anderen Familie, die ihr während eurer Reisen kennen gelernt habt, zu verarbeiten. Wie seid ihr auf diese Idee gekommen?

Benni: Die Familie „Sechs Paar Schuhe“ kennen wir seit Bali und es war Freundschaft auf den ersten Blick. Wir haben uns getroffen und uns wurde einfach klar, dass es nicht das letzte Mal gewesen sein würde, dass wir uns sehen. Wir haben viele ähnliche Ansichten, obwohl wir doch so unterschiedlich sind und auch total andere Backgrounds haben. Uns verbindet dieser Gedanke einfach frei und so zu sein wie wir sind. Authentisch, offen, ehrlich und verletzlich. Uns beiden Familien ist es wichtig nicht ein unrealistisches Bild vom Reisen als Familie aufzuzeigen und die heile Welt zu spielen sondern einfach zu zeigen was tatsächlich ist. Dazu gehören nun auch mal die Tiefpunkte im Leben, die natürlich auch auf Reisen, besonders wenn man so lange unterwegs ist, nicht aus bleiben. Denn wir sind immer noch wir und unsere „Probleme“ nehmen wir immer mit, es sei denn wir bearbeiten und transformieren sie.

Im Sommer 2016 haben wir uns dann zum zweiten Mal in Norwegen wieder getroffen und haben in der Natur gelebt und in Tipi-Zelten geschlafen. Es war wunderschön in der Natur zu sein und uns abends wenn alle Kinder geschlafen haben über den Sinn des Lebens, über Beziehungen und das Online-Leben auszutauschen. Thor erzählte uns von seiner Idee einen Film über ihre Reise zu machen und wir waren direkt Feuer und Flamme. Wir überlegten dann, ob es Sinn und Spaß macht dieses Projekt gemeinsam zu machen. Aus einer anfangs losen Idee wurde dann aber doch ziemlich schnell konkretere Planung. Wir planten also immer wieder über die Ferne und merkten ziemlich schnell, dass wir zur konkreten Planung uns wiedersehen möchten. Also sind wir wieder zu ihnen nach Norwegen und haben eine Crowdfunding Kampagne zu dem ganzen Projekt geplant. Uns wurde schnell klar, dass wir auch unsere Zuschauer mit einbeziehen möchten, ob sie dieses Produkt denn überhaupt interessiert und sie es auch unterstützen würden.

sandi4

Was erhofft ihr euch von dem Film? Was möchtet ihr mit dem Film erreichen? Und wie kann man euch dabei unterstützen?

Der Film ist geballte Inspiration von zwei Familien für Familien, Reise-Begeisterte oder einfach Menschen die sich für neue Wege und Lebensweisen interessieren. Von dem ersten Weltreise-Gedanken bis heute. Was ist passiert, was für Prozesse haben wir durchgemacht, was waren für uns die wichtigsten Lerneinheiten, die tiefsten Momente, die schönsten Erlebnisse, einfach alles was in diesem fast zwei Jahren passiert ist. Dafür haben wir zwei ähnliche und doch so unterschiedliche Geschichten, die wir in der Film-Doku gegenüberstellen möchten. Wir haben schon etliche Stunden an Interviews aufgenommen, die wir nun in einen schönen Film verarbeiten werden.

Das ganze Projekt kann auf Startnext https://www.startnext.com/zwei-familien-auf-weltreise mitfinanziert werden. Jeder x-beliebige Betrag kann gespendet werden, um das Projekt zu unterstützen. Es gibt aber auch viele Päckchen, mit verschiedenen Mindestbeträgen, wo wir ein schönes Dankeschön zusammengestellt haben. Von dem Online-Download bis zum personalisierten Video oder einem persönlichen Skype Call mit uns ist vieles dabei. Am besten einfach mal auf der Seite durchstöbern. Wir freuen uns über jede Unterstützung!

Die Kampagne läuft noch bis 23. Dezember 2016. Die erste Stufe ist bereits erreicht und der Film kommt definitiv zustande. Natürlich würden wir uns auch über jede weitere Unterstützung sehr freuen, damit wir unser angestrebtes Ziel erreichen und damit auch unsere Arbeitsstunden bezahlt werden können. WICHTIG: Für diejenigen die eine DVD oder Blu-ray erhalten möchten. Dies ist ausschließlich für Unterstützer unserer Crowdfunding-Kampagne möglich. Danach, wenn der Film dann im März 2017 erscheint, wird es diesen erstmal nur als Download zu kaufen geben.

Sandy, du bist ja wieder schwanger. Glückwunsch zunächst. Wie habt ihr jetzt die nächsten Monate geplant? Als Weltenbummler muss man euch fragen: In welchem Land planst du zu entbinden?

Sandy: Wir wollen jetzt erst mal nach Weihnachten nach Thailand für einen Monat. Wir brauchen dringend Sonne, Meer und Kokosnüsse. Danach ist der aktuelle Plan wieder zurück nach Europa zu kommen und auf die Kanaren zu fliegen. Wir wollen uns dort ein schönes großes Haus mit Meerblick suchen und dann unser Baby dort bekommen.

Wir wünschen Sandy und Benni alles Gute für die weitere Schwangerschaft und für ihr neues Projekt.

Infobox:

Was ist Crowdfunding?

Mit Crowdfunding lassen sich Projekte, Produkte, Startups und vieles mehr finanzieren. Das Besondere beim Crowdfunding ist, dass eine Vielzahl an Menschen – die Crowd – ein Projekt finanziell unterstützt und somit mit ermöglicht. Die Unterstützer erhalten eine nicht-finanzielle Gegenleistung (Dankeschön). Oftmals ist dies eine Ausfertigung des Projektergebnis. Da es sich dann um eine Art Vorverkauf handelt, ist diese Form des Crowdfunding als Test für das Marktpotential einer Idee geeignet.

Wie könnt ihr Sandy und Benni unterstützen?

Aktuell könnt ihr uns unterstützen, indem ihr die Crowdfunding Kampagne unterstützt und teilt. Außerdem könnt ihr uns auch abonnieren unser Beiträge kommentieren, liken und auch gerne teilen oder weitersagen.

Unterstützt Sandy und Benni jetzt hier

weitere Infos zu Sandi und Benni:

 

YouTube:

http://youtube.com/lifewithsandyandbenni

Instagram:

http://www.instagram.com/lifewithsandyandbenni/

Facebook:

http://www.facebook.com/lifesandybenni/

Twitter:

https://twitter.com/LifeSandyBenni

Snapchat:

@sandyandbenni