Browsing Tag

mama

0 In DIY/ Lifestyle/ nice to have

Kreative Geschenkideen zum Muttertag

image1-9

Am 14. Mai ist es wieder soweit.

Der Muttertag steht mal wieder vor der Tür. An diesem Tag soll eure Mama hochgelebt werden. Nicht umsonst ist der Muttertag der Ehrentag unserer lieben Mamas, sie freuen sich über all eure kreativen Ideen. Und damit ihr bis dahin das ideale Geschenk für eure Mama habt, habe ich schon mal ein Paar richtig coole Ideen gesammelt. Es müssen ja nicht immer Blumen und Pralinen sein.

Continue Reading →

24 In Kooperation/ Lifestyle

Anzeige // Lass Deine Augen wieder strahlen mit Dermalogica Augenpflege!

Lass Deine Augen wieder strahlen mit Dermalogica Augenpflege

Auch ohne das man Mama ist, kann der Alltag ganz schön stressig sein – und wenn ich früher schon dachte ich hätte mein absolutes Stresslevel im Leben erreicht, dann wurde ich nun eines besseren belehrt.  Denn nun, als schwangere Mama mit einem 18 Monate alten Kind zu Hause, weiß ich erst so richtig, was Stress wirklich bedeuten kann.

Continue Reading →

2 In Fashion

Partnerlook // Mama und Kind

DSC05558-35 web

Partnerlook: Wer da noch an quietschbunte Ballonseide-Anzüge denkt, hat den Anschluss verpasst. Partnerlook ist cool, zumindest mit einem süßen Kind an der Seite. Wir von Mamarazzi, lieben es alle vier, uns passend zu den Zwergen zu kleiden. Und weil wohl nichts so zeitlos ist, wie Streifen und Denim, haben wir uns für eben diese Kombi entschieden. Lasst euch gerne inspirieren!

Continue Reading →

0 In Motherhood

Schwangerschaftsupdate // Unsere Auszeit als Familie

IMG_8940web

Und plötzlich ist der Bauch ganz dick und die Zeit bis zur Geburt rast nur so dahin. Jetzt sind es noch knapp fünf Wochen und ich hatte auf einmal das Gefühl, es wird Zeit. Zeit für uns – als Familie. Während Paulina unbestritten der Mittelpunkt unseres Lebens ist, wird sich das nach der Geburt unserer zweiten Tochter ändern. Sie wird sich Liebe, Zeit und Aufmerksamkeit mit ihrer Schwester teilen müssen. Aber nicht nur für sie wird sich einiges ändern, sondern auch für uns. Ein zweites Kind bedeutet: Abschied von der Dreisamkeit. Continue Reading →

0 In Motherhood

Schwangerschaftsupdate // Das Leben ist kein Ponyhof

Processed with VSCO with a5 preset

Da stand ich heute Vormittag – höchst agressiv, atemlos und verzweifelt vor unserem Haus und versuchte den blöden Buggy auseinander zu klappen. Es war mir nicht gegönnt. Irgendwas hing fest. Während ich also mit einem Auge darauf achtete , dass meine 1 ½ Jahre alte Tochter nicht auf die Straße rannte, sie es beim neunten Versuch und meinem permanenten „wieder auf den Bordstein zerren“ allerdings aufgab und die Lust daran verlor sich vors Auto zu werfen, stattdessen dann aber von Haus zu Haus ging und an den Türen klopfte – vermutlich um Hilfe für die Mama zu holen – stöhnte und ächzte ich unter dem dicken Bauch und saß vor Erschöpfung bereits auf der Treppe.  Continue Reading →

2 In Lifestyle/ nice to know

Dem Winterblues den Kampf ansagen // 5 Dinge die helfen

Processed with VSCO with a5 preset
  1. Ein gemütlicher Abend mit Freunden

Partys und durchtanzte Nächte sind zwar lustig – doch leider holen einen die Folgen am nächsten Tag immer ein. Wie grausam ein waschechter Kater doch sein kann, brauch‘ ich wohl niemandem hier erzählen. Da holt einen die Realität schneller ein als einem lieb ist, Singles fühlen sich in dieser dunklen Jahreszeit noch ein bisschen einsamer und Mutti weiß nicht, wie sie mit solch schlimmen Kopfschmerzen um 7 Uhr morgens das Kind bespaßen soll. Continue Reading →

0 In Guest Blogger/ Motherhood

Kita unter zwei Jahren // Zwischen Freiheit und schlechtem Gewissen

img_3654

Mein Name ist Esther, ich bin 26 Jahre alt und seit genau 647 Tagen Mama der kleinen Lilia. In diesen Tagen ist mehr passiert als in meinem bisherigen Leben. Ich habe gestillt, 27847485 Windeln gewechselt, 74647383 schlaflose Nächte verbracht und mein Herz um eine kleine Unendlichkeit vergrößert.

Die Kita-Entscheidung ist eine der schwierigsten im ersten Jahr mit einem kleinen Menschen. Es sei denn, man hat finanziell keine andere Wahl (was bei den meisten berufstätigen Mamas der Fall ist) oder man weiß erstaunlich gut, was man will. Ich nehme an, Ihr seid alle intelligente Frauen (mit Baby’s). Deshalb gehe ich davon aus, dass Ihr tatsächlich sehr gut wisst, was Ihr wollt. Aber sehr schlecht darin seid, es zu ermöglichen, ohne Schuldgefühle und Selbstzweifel. Ich kann es Euch leider auch nicht sehr viel leichter machen; aber ich kann Euch erzählen, wie es bei uns war. Warum die Kita für uns eher ein Gewinn ist, als ein schwerer Stein, warum sie mich überrascht und weinen lässt und ja, auch warum sie Optimismus schenkt und wachsen lässt. Mit genau 18 Monaten begannen wir mit der Entscheidung zur Kita-Eingewöhnung. Glücklicherweise hat meine Tochter, die Kita schnell als neuen “Buddy” akzeptiert und allmeine anfänglichen Bedenken zunichte gemacht. Continue Reading →

0 In Guest Blogger/ Motherhood

Mami-Talk: Mein Geburtsbericht! 24 lange Stunden bis zum Babyglück

img_1272

Hallo ihr Lieben,

unsere Maus ist inzwischen 11 Wochen alt und bereichert unser Leben um so vieles, wir sind voller Glück. Ich kann sagen, mehr Glück kennen wir nicht! Nun wollte ich für euch meine Erfahrungen, meine Gedanken und Gefühle in einem Geburtsbericht niederschreiben.

Am Freitagmorgen, den 02.09.2016, einen Tag vor unserem ET wurde ich um 05:13 durch ein Ziehen im Unterleib und vor allem im unteren Rücken geweckt. Ich versuchte nochmal einzuschlafen, das gelang mir auch, für 7 Minuten. Da war es wieder dieses Ziehen. Waren sie das also, die Wehen? Senkwehen und Vorwehen kannte ich, sie waren anders, stärker, oder waren es doch wieder nur Vorwehen? Ein weiteres Mal schlief ich wieder ein, unruhig, innerlich bereits etwas aufgeregt. 8 Minuten später – wieder wach, ein erneutes Zusammenziehen. Also doch? Geht es heute noch los? Der Moment auf den ich so lange gewartet hatte, auf den ich in den letzten, ziemlich anstrengenden und zermürbenden, anderthalb Monaten meiner Schwangerschaft mit Ärzten, Hebammen und vor allem meinem Mann und meiner Familie hingearbeitet hatte?

Kurz mehr dazu: Ich hatte eigentlich eine traumhafte Schwangerschaft, völlig komplikationslos, keine Beschwerden, kaum Wehwehchen, einfach toll. Bis zum 25. Juli. Continue Reading →

0 In Guest Blogger/ Motherhood

Mami-Talk: Mein Geburtsbericht! Wie meine Tochter unbedingt am errechneten Termin geboren werden wollte

img_7518

Lia sollte am 03.11.2015 laut Berechnung meines Frauenarztes zur Welt kommen. Oh, welch heiliges Datum.

Drei Tage vor dem errechneten Geburtstermin – an einem Samstagmorgen, den 31.10.2015 um 05.30h – begannen die Wehen. Noch total unregelmäßig und sehr gut ausshaltbar, aber es waren eindeutig Wehen. Es würde scheinbar ein Halloweenbaby werden – wie schön! Es ging also los. Ich verbrachte den Tag mit meinem Mann zu Hause, wir gingen spazieren und in die Badewanne und abends schauten wir sogar noch die ‚Adams Family‘ (merkwürdiger Film). Allerdings nicht gemütlich kuschelnd auf der Couch, sondern leicht stöhnend und schaukelnd im Stehen. An Schlafen war nicht mehr zu denken, denn ab 23 Uhr hatte ich bereits eine Stunde lang alle 5 Minuten Wehen. Es wurde also ernst… Um 0.00 Uhr entschieden wir uns, in das 15-minütig entfernte Krankenhaus zu fahren.

Um 00.30 Uhr lag ich am CTG, das sehr vielversprechend aussah  Continue Reading →