Browsing Tag

leben

3 In Lifestyle/ Motherhood

Zeig uns dein: Kinderzimmer // ein kleines Königreich voller Fantasie

C73A5822-AD73-462B-BE3D-CDB870B4ECC9

Unser Kinderzimmer ist ein kleines Königreich voller Fantasie geworden. Während es am Anfang noch recht funktional eingerichtet war, habe ich meiner Tochter hier nun einen Raum erschaffen, in dem sie sich austoben, kreativ entfalten und ausruhen kann. Hier wird nicht nur geschlafen und gewickelt , sondern auch viel gespielt und  gekuschelt. Continue Reading →

0 In Motherhood

Schwangerschaftsupdate // Das Leben ist kein Ponyhof

Processed with VSCO with a5 preset

Da stand ich heute Vormittag – höchst agressiv, atemlos und verzweifelt vor unserem Haus und versuchte den blöden Buggy auseinander zu klappen. Es war mir nicht gegönnt. Irgendwas hing fest. Während ich also mit einem Auge darauf achtete , dass meine 1 ½ Jahre alte Tochter nicht auf die Straße rannte, sie es beim neunten Versuch und meinem permanenten „wieder auf den Bordstein zerren“ allerdings aufgab und die Lust daran verlor sich vors Auto zu werfen, stattdessen dann aber von Haus zu Haus ging und an den Türen klopfte – vermutlich um Hilfe für die Mama zu holen – stöhnte und ächzte ich unter dem dicken Bauch und saß vor Erschöpfung bereits auf der Treppe.  Continue Reading →

0 In Guest Blogger/ Motherhood

Mami-Talk: Meine Geburtsberichte! Es war all die Strapazen wert

img_1714

Die Geburt. Wie beschreibt man eine Geburt? Ein Augenblick? Eine lange Reise? Ein Zustand?
In jedem Fall ist es ein Ereignis, was von jetzt auf gleich dein Leben verändert. Ein Ereignis bei dem man an seine Grenzen stößt und man sich am Ende tatsächlich fragt: War ich das ? Habe ich das geschafft? Es ist ein hinauswachsen über sich selbst, ein Erstaunt sein über seine Fähigkeiten, ein „Ich-klopf-mir-auf-die-Schulter-und-bin-mächtig-stolz-auf-mich!
Meine erste Geburt liegt inzwischen rund 2 ½ Jahre zurück. Der Kinderwunsch war da, ich bin schwanger geworden. Ich hatte eine tolle Schwangerschaft. Voller Vorfreude haben wir den bekannten „Nestbau“ betrieben und an einem klassischen Vorbereitungskurs teilgenommen. Dort wurden Themen angesprochen wie : Welche Art von Wehen gibt es? Wie merke ich wann es los geht? Klang soweit alles plausibel und logisch. Meine Schwangerschaft ging aufs Ende zu. Beim Arzt immer wieder unreife Befunde. Also wurde mit der Ärztin abgesprochen, dass bei mir eine Einleitung stattfinden muss. Bei 40+7 bin ich also ins Krankenhaus eingewiesen worden und die Einleitung begann.

Continue Reading →