Browsing Tag

kind

5 In Lifestyle/ Motherhood

Freunde auf ewig // bis das Kind kommt

Processed with VSCO with a10 preset

Freunde auf ewig – das steht fast in jedem Poesiealbum, das man zu Hause rumfliegen hat. Doch ehrlich gesagt: wirklich lebenslange Freundschaften zwischen zwei Menschen sind eine sehr, sehr seltene Ausnahme, vielleicht sogar noch seltener als die von lebenslangen Liebesbeziehungen. Denn nur zu oft ändern sich die Lebensumstände von Freunden. Manchmal ist die räumliche Distanz zu groß, manchmal driften die Interessen auseinander oder die Lebensentwürfe entwickeln sich in völlig unterschiedliche Richtungen. Oder manchmal bekommt einer von beiden einfach ein Kind.

Continue Reading →

0 In Kooperation/ Motherhood

Testbericht Babyphone // Mix&Match von Reer

IMG_6170

Die wichtigste Anforderung an ein Babyüberwachungsgerät? Für mich gilt da einfach: 100%ige Verlässlichkeit. Babys können nicht sprechen, sondern versuchen mit Schreien auf sich aufmerksam zu machen. Damit ich nicht ständig am Bett oder in der Nähe des Babys wachen muss, bietet sich der Kauf eines Babyphones an. Eines, das Qualität hat. Eines, das nicht nach ein paar Anwendungen kaputt geht. Eines, mit kristallklarem Mikrofon und hochwertigem Display. Display ist hier das Stichwort. Denn ich will nicht nur akustisch, sondern auch mittels optischer Überwachung wissen, ob es meinem Kind denn nun wirklich gut geht. Continue Reading →

2 In Motherhood

Mami-Talk // Elterngeld

IMG_2095

Seit Mitte 2015 haben Eltern viel mehr Möglichkeiten, Kindererziehung und Beruf zu vereinbaren. Allerdings ist es schwierig den Überblick zu behalten und für sich das passende Modell zu finden. Wir haben drei Mamis gefragt, für welche Option sie sich entschieden haben und warum.

Vorweg noch ein paar nützliche Infos:

  • Die Höhe des Elterngeldes orientiert sich am monatlichen Nettoeinkommen, das der betreuende Elternteil vor der Geburt des Kindes hatte. Das Elterngeld ersetzt das nach der Geburt des Kindes das wegfallende Einkommen zu 65%, bei höhrem Voreinkommen und bis zu 100% bei niedrigem Voreinkommen.
  • Das Elterngeld muss schriftlich bei der jeweiligen Elterngeldstelle beantragt werden.
  • Verschiedene Möglichkeiten des Elterngeldes: Basiselterngeld, Elterngeld Plus und Partnerschaftsmonate.
  • Elterngeld kann innerhalb der ersten 14 Lebensmonate eines Kindes beantragt werden. Rückwirkend wird das Geld jedoch nur für die letzten drei Monate ausgezahlt.
  • Folgende Unterlagen sind für die Elterngeldbeantragung nötig: Geburtsbescheinigung des Kinder, von beiden Elternteilen eine Kopie des Personalausweises, alle Einkommensnachweise für den Bemessungszeitraum, Nachweis über die vom Arbeitgeber gewährte Elternzeit und Bewilligungs- und Ablehnungsbescheid über das Mutterschaftsgeld der gesetzlichen Krankenkassen vor und nach der Entbindung.

Continue Reading →

1 In Motherhood/ Pregnancy

Geburtsbericht // Von der Traumgeburt zum Kaiserschnitt

Processed with VSCO with a9 preset

Von jetzt auf gleich. Die Entscheidung war gefallen. Jetzt ging alles ganz schnell. Vom warmen Kreißsaal, mitten aus den Presswehen gerissen, wurde ich in den Op-Raum gefahren. Die Strecke dorthin schien unendlich. Die Schmerzen auch. Der Wehenhemmer schien seine Wirkung vollkommen zu verfehlen und unendlich lang schien mir die Strecke, die wir zurücklegen mussten. Als plötzlich helles, grelles Licht über mir erschien, rechts und links immer mehr unbekannte Gesichter mit Mundschutz auftauchten und meine Beine betäubt wurden, wurde mir auch langsam bewusst, was da gleich passieren würde. Continue Reading →

0 In Motherhood

Schwangerschaftsupdate // Das Leben ist kein Ponyhof

Processed with VSCO with a5 preset

Da stand ich heute Vormittag – höchst agressiv, atemlos und verzweifelt vor unserem Haus und versuchte den blöden Buggy auseinander zu klappen. Es war mir nicht gegönnt. Irgendwas hing fest. Während ich also mit einem Auge darauf achtete , dass meine 1 ½ Jahre alte Tochter nicht auf die Straße rannte, sie es beim neunten Versuch und meinem permanenten „wieder auf den Bordstein zerren“ allerdings aufgab und die Lust daran verlor sich vors Auto zu werfen, stattdessen dann aber von Haus zu Haus ging und an den Türen klopfte – vermutlich um Hilfe für die Mama zu holen – stöhnte und ächzte ich unter dem dicken Bauch und saß vor Erschöpfung bereits auf der Treppe.  Continue Reading →

0 In Guest Blogger/ Motherhood

Babys erste Schuhe // Worauf man beim Kauf achten sollte

Processed with VSCO with a8 preset

Als Eltern freut man sich so sehr auf diesen Augenblick: die ersten Schritte des Kindes! Ein ganz besonderer, unvergesslicher Moment und ein wichtiger Entwicklungsschritt des Babys. Als Leni mit 9 Monaten plötzlich anfing zu laufen, hatte ich mir noch gar keine keine Gedanken gemacht, welche Schuhe die richtigen sind, da ich nicht so früh damit gerechnet habe. Also fing ich schnell an mich über Lauflernschuhe zu informieren! Continue Reading →

6 In Kolumne/ Motherhood

Mama Kolumna // Die Sache mit dem Geschwisterchen

Mamarazzi Kolumne

„Und – wollt ihr denn noch ein zweites Kind?“ – Diese Frage erscheint nicht ungewöhnlich, ist unser Sohn doch jetzt 13 Monate alt. WENN diese Frage von heute wäre. Gefragt wurden wir das jedoch im Wochenbett und zwar häufig. Das Wochenbett wird auch gern Baby-Flitterwochen genannt, das heißt: man soll sich kennenlernen, die Geburt verarbeiten und in die Rolle als Eltern hineinwachsen. Womit wir schon bei den Gemeinsamkeiten wären: In den echten Flitterwochen lernt man sich eventuell auch noch mal von einer ganz ungehemmten Seite kennen, nun haben ja schließlich beide „Ja“ gesagt, man verarbeitet die Hochzeitsfeier und wächst in die Rolle als Ehepartner hinein. Doch während unserer Flitterwochen in Dubai ist uns tatsächlich niemand untergekommen, der uns gefragt hat: „Und – wollt ihr noch mal heiraten?“ Da hätte ich vermutlich auch nicht schlecht gestaunt…

Aber auch nach dem Wochenbett hörte die Fragerei nicht auf. Continue Reading →

0 In Motherhood

Halbzeit mit Babybump // Schwangerschaftsupdate

Processed with VSCO with a5 preset

Diese zarte rosa Linie auf dem Teststreifen. So zart, dass sie für das bloße Auge kaum zu erkennen war: Aber – sie war da! Ohne Zweifel. Ich trat nach draußen. Berührte mit meinen Füßen den warmen Sand. Schwüle Luft schlug mir entgegen. Und während ich zusah wie sich der Himmel über Bali malerisch verfärbte und die Sonne im Meer versank, wurde mir erst so richtig bewusst, dass wir tatsächlich bald zu viert sind.
Continue Reading →

0 In Motherhood

Buchvorstellung // Ein Jahr groß – von Trixie Augustina Wackerhagen

Processed with VSCO with a5 preset

„Was unsere Kinder wohl denken?“ Das fragen wir uns sicher nicht erst, wenn sie in der Pubertät angekommen sind, sondern eigentlich schon von Anfang an. Zumindest geht es mir so. Wie oft sitze ich neben meiner Tochter, beobachte sie beim Essen oder spielen (meist läuft Beides auch ein und dasselbe hinaus) und frage mich, was wohl gerade in ihrem Kopf los ist, wenn sie versucht die winzig kleine runde Erbse über den Tisch rollen zu lassen und sich dabei klatschend scheckig zu lachen.  Continue Reading →