mama-razzi.com

Ein Blog (nicht nur) für Mamis

Zürich

Oises Züri – Unser Zürich

Herzlich willkommen bei uns daheim an der Limmat in unserer kleinen grossen Stadt. Wir, das sind Leina und ihre Mama Bina zwei echte Züri-Meitli. Gerne nehmen wir euch mit an unsere absoluten Herzensplätze, an welchen wir gerne und oft verweilen, weil sie von spannend und exotisch bis vertraut und urgemütlich alles bieten – und das zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter. Natürlich beantworten wir dabei auch gleich die elementaren Fragen des Kind- und Elterndaseins. Wo ist der nächste Spiel- und Erlebnisplatz und wo gibt es den nächsten guten Kaffee?

Chömed es gaht los!

Uetliberg

1. Im Grünen über Zürich, Aktivitäten auf und am Zürcher Hausberg

Zürich ist ja schon eine winzig kleine Metropole, also eigentlich eher ein Dorf mit Stadtcharakter. Aber eben dieses Ländliche macht auch einen grossen Teil der Lebensqualität hier aus. Grüne Hügel und am Horizont die Alpen zeichnen das Stadtbild. Am und auf dem Uetliberg lässt sich die Natur in nur 30 Minuten vom Hauptbahnhof aus geniessen. Hier haben wir als Kinder schon Würste und Schlangenbrot bei einer der unzähligen öffentlichen Feuerstellen „brötlet“. Wer topfit ist läuft den Berg schon hoch, wers gemütlicher mag, nimmt die Bahn bis zur Endstation und läuft die letzten Meter bis zum Kulm. Der Blick über Zürich ist einmalig und die Möglichkeit zum Einkehren ist natürlich auch gegeben. Der grösste Spielplatz ist übrigens direkt bei der Endstation der Bahn, dort startet auch die längste Schlittelpiste – ein riesen Spass im Winter. Das beste Fondue gibt’s zur Winterzeit übrigens auf der Sattelegg. www.uetliberg.ch

Zoo Zürich

2. Zum Staunen für die Grossen und die Kleinen – der Zoo Zürich

Nee ist klar, der Zoo, den gibt’s in jeder grösseren Stadt und ist als Attraktion in jedem bessern Reiseführer zu finden. Schon etwas abgedroschen den hier an erster Stelle zu erwähnen, aber unser Zoo, der ist eben wirklich Sau-, Elefant- und Leopardcool. Es gibt so viel zu sehen und manchmal muss man auch ganz genau hinschauen, denn die Zooanlagen werden konstant modernisiert und liebevoll gemäss dem natürlichen Lebensraum der Tiere gestaltet. Ganz neu ist der Elefantenpark, bei Regen empfiehlt sich die Masoala Halle und wenn Mami mal eine Pause braucht, dann tobt es sich aller besten auf dem Zoo-eigenen Spielplatz. Für den Zoo gibt’s übrigens auch eine App, nebst dem Zoo Plan informiert die auch über tägliche Events, bietet Rundgänge und viele weitere Hintergrundinformationen an. Aber Hand aufs Herz, am tollsten ist der Zoo weil Leina danach so müde ist, dass sie schon auf dem Heimweg seelig einschlummert ;). www.zoo.ch

2 Kaffi für dich

3. Kaffee und Kuchen mit Spiel und Spass für dich im Kafi für Dich

Das Kaffee im Stadtzentrum gleich neben der Bäckeranlage ist zu jeder Tageszeit eine gute Idee. Etwas bodenständig kommt es daher und riesig ist die Karte auch nicht, dafür ist alles hausgemacht und es ist egal wenn der Sirup auskippt und sich über Tisch, Stuhl und Boden ergiesst. Das Personal hat die Ruhe weg und die Kids sind es nach kürzester Zeit auch, abgedüst in die Spielecke mit einer grossen Auswahl an Spielsachen und Büchern. Perfekt also um sich mit andern Mamis zu treffen und einmal mit gutem Gewissen zu quatschen. Um dem grossen Bewegungsdrang nach dem Kaffeebesuch gerecht zu werden, müssen wir nur einmal über die Strasse in die Bäckeranlage, einen der vielen Parks in Zürich mit Spielplatz für die Zwerge und Quartiertreff, die nächste Kaffeestation für alle übernächtigten Eltern. www.fuerdich.ch

3 viaduktbögen

4. Die Josefwiese, der einzige Spielplatz mit eigener Boutique Shopping Meile

Der Grundbedarf an Shopping wird bei uns daheim online erledigt. Das bedeutet aber nicht, dass ich nicht gerne shoppe. Aber jede und jeder mit Kind weiss, wie entspannt das ist, wenn der Zwerg gerade keine Lust hat und im Lieblingsshop zum Trotz mal eben die ganze Auslage umschmeisst. Da bietet die Josefwiese etwas für alle. Erst auf dem grossen Spielplatz herumtoben, im Sommer am liebsten im grossen Brunnen (unbedingt Ersatzkleider und Badetuch mitnehmen) und dann wenn Leina im Wagen ihren Mittagsschlaf macht, kann ich in aller Ruhe durch die kleinen Boutiquen unter den Viaduktbögen streifen. Und keine Angst sowohl neben dem Spielplatz als auch unter den Bögen gibt es genügend Möglichkeiten zur Verpflegung und natürlich auch Kaffee. Ganz viele frische und lokale Produkte findet ihr in der Markthalle, speziell günstig ist die aber leider auch nicht. www.im-viadukt.ch

4 hilti

5. Der frühe Vogel – hat seine Ruhe beim Frühstück auf der Hiltl Dachterasse

Ja wir essen Fleisch aber es muss nicht immer sein, erst recht nicht, wenn es so viele leckere vegetarische Alternativen gibt wie im Hause Hiltl. Dieses hat in der Zwischenzeit diverse Lokale in Zürich inkl. eines Buffets im Seebad Mythenquai. Speziell kinderfreundlich inkl. Spielecke und co. ist das Hiltl geführte NZZ Bistro im Seefeld aber mein absolutes Lieblingslokal ist die Hiltl Dachterasse an der Bahnhofstrasse direkt beim Hauptbahnhof. Das ist die meiste Zeit wahrscheinlich sogar eher Kinder ungeeignet aber wer dort am Sonntag „früh“ also ab 10 Uhr sobald das Hiltl die Türen öffnet brunchen geht, hat das Lokal sowie das reichhaltige Frühstücksbuffet quasi für sich. Manchmal darf es eben halt auch etwas Style für Muddi sein und muss nicht immer nur praktisch und zu 100% kindertauglich sein. www.hiltl.ch

5 colors sans frontieres

6. Colors sans Frontières, weil Integration (vor)gelebt werden muss

Nicht nur einer unserer Herzensplätze sondern ein Anliegen, welches mir neben Lifestyle, Spielplatz und Kaffee am allermeisten am Herzen liegt, ist die Arbeit des Vereins Colors sans Frontières. In ihrem Vereinslokal, dem Kulturtank am Letzigraben, haben sie einen Begegnungsort geschaffen, an welchem asylsuchende Flüchtlinge und langjährige Einwohner in Zürich auf gleicher Augenhöhe aufeinander treffen und sich kennenlernen können. Leina erforscht die Welt jeden Tag mit grossen Augen und offenem Herzen. Das dies so bleibt und sie den Mut bewahrt, sich Fremdem gegenüber zu öffnen und es kennenlernen zu wollen, wird für immer einer unserer wichtigsten Erziehungsinhalte sein. Deshalb stehen wir für ein weltoffenes und kulturell vielfältiges Zürich ein und nehmen so oft wie möglich an den Veranstaltungen von Colors sans Frontières teil. Diese finden jeden zweiten Mittwochnachmittag und jeden Samstagabend statt, das detaillierte Programm steht online auf www.colorssansfrontieres.ch.