Herzlich Willkommen zu meinem ersten Fashion-Beitrag auf Mamarazzi. Warum es so lange gedauert hat? Gute Frage! Nach der Schwangerschaft und Geburt musste ich meinen Stil erst einmal wiederfinden. Im letzten Sommer dachte ich verrückter Weise, man würde nun als Mutter ein erwachsenes, sportliches und funktionales Auftreten von mir erwarten. So ein Blödsinn! Nach einigen Fehltritten habe ich die Lust an Mode, meine Experimentierfreudigkeit und meinen Hang zu knalligen Farben zum Glück wieder entdeckt.

Processed with VSCO with f2 preset

Heute möchte ich euch zeigen, was ich beim Tagesausflug nach Cádiz getragen habe. In der ältesten Stadt Europas erwartete uns nicht nur jede Menge Kultur, sondern auch 38 Grad Hitze.

Processed with VSCO with f2 preset

Ich war also mehr als froh, diesen luftigen Zweiteiler zuvor bei Asos gekauft zu haben. Um noch mal an meine veralteten Erwartungen an den „Momstyle“ anzuknüpfen: Es war also schon ein funktionales, da luftig, kurz und leicht, aber definitiv kein dezentes Outfit.

Furla Oxygen

Besonders verliebt bin ich die knallgelbe, aufblasbare Tasche. Ich hätte mir gewünscht, sie am Anfang des Sommers entdeckt zu haben – nun gut, jetzt war sie wenigstens im Sale. Die Furla Oxygen folgt dem Prinzip einer Luftmatratze und ist genauso besonders, wie ich Mode mag. Man muss nämlich zwei Mal hinschauen, um sich des Materials sicher zu sein. Dazu habe ich ganz schlichte Birkenstocks kombiniert, die Schuhe sollen dem restlichen Look nicht die Show stehlen.Urlaubslook

Und weil man als Mama ja wirklich immer in Eile ist, (nicht im Bild: zeterndes Kind rechts), habe ich vergessen die Tasche zu schließen. 😉

Adios!

Eure Melli

Hallo, ich bin Melli, an meiner Seite sind der kleine Louis und mein Mann Björn. Bevor ich Mama wurde, habe ich Modejournalismus studiert und arbeitete anschließend in einer Promi-Redaktion. Gab es zu der Zeit für mich nichts Spannenderes als: „Welches Kleid trägt XY zu den Oscars“ und „Hat Promi ZZ tatsächlich eine Affäre“, interessiere ich mich heute brennend dafür, wann unser kleiner Mann seine ersten Schritte macht und ob Pampers Baby Dry Night wirklich länger trocken halten?! Louis ist eindeutig der Star in unserem Haushalt und wie es sich für eine richtige Diva gehört, hat er sich Zeit gelassen, in unser Leben zu treten. Erst, als ich schon daran zweifelte, dass bei uns alles auf natürlichem Wege laufen würde, passierte „es“ in einer feucht-fröhlichen Nacht. Und so begann die aufregendste Reise meines Lebens… Jetzt ist der kleine Keks schon ein Kleinkind und hat unser Leben bereits ordentlich auf den Kopf gestellt.