(Anzeige)

Die Koffer sind ausgepackt, die Wäscheberge langsam beseitigt und auch Freunden und Familie wurde detailliert von unser tollen Woche in Andalusien / Spanien berichtet. Zeit, ganz in Ruhe die Bilder zu sichten. Denn, wie immer, sind auf so einer Reise viele tolle Fotos entstanden. Eins rahmt man sich vielleicht ein, die restlichen „verstauben“ auf dem Handy und werden höchstens noch mal für einen „throwback thursday“ bei Instagram angesehen. Nein, das sollte mir nicht wieder passieren. Dieses Mal wollte ich die Bilder in einem Fotobuch verewigen. Ein hochwertiges Buch, was ich mir immer wieder anschauen mag und ansonsten eine gute Figur im Regal machen würde. Meine Wünsche: Das Buch sollte preiswert sein, sich mit einer App direkt auf dem Smartphone zusammenstellen lassen und diese sollte außerdem kinderleicht zu bedienen sein. So bin ich auf das RUCK ZUCK Fotobuch® von FotoPremio gestoßen.

Die App gibt es fürs iPhone und Android – oder ihr könnt das Buch einfach über den Browser mit der Gestaltungssoftware entwerfen. Ich habe mir an meinem iPhone erst mal einen Ordner „Fotobuch“ erstellt, in den ich alle Bilder geschoben habe, die ich gerne in dem Buch haben wollte. Vorgesehen sind 20 verschiedene Fotos, ihr könnt aber gegen einen Aufpreis auf bis zu 100 Seiten erweitern.

 

Ich habe dann angefangen die Bilder ins Album zu setzen und sie so nebeneinander anzuordnen, dass sie harmonieren. Ihr könnt übrigens auch noch Text hinzufügen und den Hintergrund anpassen. Ich habe mich für den sogenannten „Blur“-Effekt entschieden, dass erweckt den Anschein, das Bild würde einfach auslaufen. So ist das Ergebnis schön einheitlich geworden. Das Fotobuch gibt es übrigens ausschließlich in einem quadratischen Format. Ihr könnt wählen zwischen 10×10, 13×13 und 20×20 Zentimeter. Der Vorteil: Egal ob eure Bilder im Hoch- oder Querformat entstanden sind, sie können vollständig gezeigt werden und fügen sich problemlos in das quadratische Design ein. Ganz ehrlich: Ich war so schnell fertig mit dem Gestalten! Klar, ich hatte mir vorher Gedanken gemacht, welche Bilder ich gerne verwenden würde und in welcher Anordnung sie gut zusammen auf eine Doppelseite passen, aber das eigentliche Erstellen, hat dann keine halbe Stunde gedauert. So ein Fotobuch schafft man also spielend, während das Kind Mittagsschlaf macht.

Genauso schnell wie das Erstellen, klappt es dann auch mit dem Liefern. Nicht umsonst nennt sich das Ganze ja RUCK ZUCK Fotobuch®. Schließlich hatte ich es 48 Stunden später bereits im Briefkasten und war begeistert. Es wirkt dann doch noch einmal ganz anders, wenn man es in den eigenen Händen hält. Ich muss sagen, es gefällt mir sogar besser, als vorher in der App. Und das finde ich nicht die Regel, oft verlieren Fotos doch durch das Drucken an Farbe und Schärfe. Das ist bei diesem Fotobuch ganz und gar nicht der Fall: Hochwertiges, dickes Fotopapier, eine Hochglanz-Oberfläche, sowie scharfe Bilder mit ganz viel Tiefe auf Seidenmatt-Papier überzeugen. Besonders begeistert bin ich von der Lay-Flat-Bindung: Man kann das Buch ganz aufschlagen und die Seiten gehen ineinander über, ohne das vom Bild etwas verloren geht.

Ein besonderes Highlight für mich war es, mein Werk meinem Sohn zu zeigen. Er kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Ein Buch mit Mama und Papa und seinem kleinen Freund. Immer wieder blätterte er es durch und rief: „Baby!“ Ich hoffe, unsere Freunde können eine ähnlich Begeisterung aufbringen, wenn wir ihnen bei unserem nächsten Treffen unseren Urlaub im Buchformat zeigen werden. Ist doch irgendwie cooler, als die typische Dia-Show, oder?

Ruck Zuck Fotobuch

Und das Beste kommt zum Schluss! Ich habe einen Code für euch, mit dem ihr euch ein Ruck Zuck Fotobuch® im Format 10 x 10 cm mit 20 Seiten (Wert 4,95 €)  gratis zusammenstellen könnt. Ihr müsst lediglich die Versandkosten in Höhe von 3,45 € zahlen.

Der Code lautet: FPnd7V4P

Viel Spaß mit eurem eigenen Buch voll persönlicher Erinnerungen.
Eure Melli
Hallo, ich bin Melli, an meiner Seite sind der kleine Louis und mein Mann Björn. Bevor ich Mama wurde, habe ich Modejournalismus studiert und arbeitete anschließend in einer Promi-Redaktion. Gab es zu der Zeit für mich nichts Spannenderes als: „Welches Kleid trägt XY zu den Oscars“ und „Hat Promi ZZ tatsächlich eine Affäre“, interessiere ich mich heute brennend dafür, wann unser kleiner Mann seine ersten Schritte macht und ob Pampers Baby Dry Night wirklich länger trocken halten?! Louis ist eindeutig der Star in unserem Haushalt und wie es sich für eine richtige Diva gehört, hat er sich Zeit gelassen, in unser Leben zu treten. Erst, als ich schon daran zweifelte, dass bei uns alles auf natürlichem Wege laufen würde, passierte „es“ in einer feucht-fröhlichen Nacht. Und so begann die aufregendste Reise meines Lebens… Jetzt ist der kleine Keks schon ein Kleinkind und hat unser Leben bereits ordentlich auf den Kopf gestellt.