(Anzeige) Vor ein paar Tagen ging es dann auf unsere erste Entdeckungstour im Kinderwagen. Ich darf bereits den zweiten Baby Jogger „ City mini GT Buggy“ testen und darüber berichten. Da ich, wie einige wissen, Mitglied des Baby Jogger Squads Team bin. Wir haben uns also das erste Mal so richtig hinausgewagt. Auch wenn ich grade erst vor ein paar Wochen entbunden habe, fühle ich mich fit genug, um wieder Spazieren zu gehen. Frische Luft tut allen gut! Oft schlafen die Babys unterwegs am besten und genießen das Schuckeln im Kinderwagen.

Wir sind gerne und viel draußen, grade jetzt wo einer meiner Lieblingsmonate anfängt und sich die Blätter im Wald verfärben.

Da wir erst vor kurzem hier her gezogen sind, erkundschaften wir noch alles in der Gegend. Es gibt viele Felder, Baumschulen und Bauern. Überall wird Obst und Gemüse anpflanzen. Ja, es gibt sogar einen Bauen der Hühner hat. Ich liebe es auf dem Land zu wohnen, anstatt direkt in der Stadt. Wir sind so viel wie möglich mit dem Kinderwagen unterwegs, sogar Einkäufe werden mit dem Kinderwagen erledigt. Auch wenn Kian schon ordentliche Strecken zurücklegen kann, geht auch ihm irgendwann die Puste aus und er brauch eine Verschnaufpause. Oftmals schläft er sogar noch im Wagen ein. Daher ist ein Kinderwagen mit seinen fast zwei Jahren noch nicht weg zu denken.

Heute darf ich euch den „City mini GT Buggy“ vorstellen, für mich ein echter Allrounder. Er eignet sich super für die Stadt und zudem auch wunderbar für Wald und unwegsames Gelände. Ein Vollfunktionswagen ab Geburt bis ins Kleinkindalter.

Was haben wir für Erwartungen an den Buggy?

  • bequemer Fahrkomfort für Kind und Mutter
  • multifunktional für Kleinkind und Baby geeignet
  • leichtgängige Räder, sprich leicht und wendig
  • höhenverstellbarer Lenkbügel
  • einfach und schnell zusammenklappbar
  • verstellbare Sitzlehne somit kann auch mal im Wagen geschlafen werden
  • großer Stauraum
  •  Adapter für eventuelle Babywanne oder Babyschale

Mein erster Eindruck

Wir haben bislang schon einige Kinderwagen besessen und auch getestet, gute wie auch schlechte. Die Ansprüche wachsen schnell, irgendwann weiß man was man möchte. Doch einen Kinderwagen mit drei Rädern hatten wir seither noch nicht. Meine ersten Bedenken waren das der Kinderwagen schnell umkippt. Was aber ganz und gar nicht der Fall ist. Er hat einen sicheren und festen stand, sowol beim Fahren als auch im Stehen. Wir haben uns für das schlichte schwarz entschieden und damit es nicht ganz so langweilig wird die Babywanne DELUXE in dem Farbton „TEAL“ gewält.

Noch einmal zu den Rädern, ich hätte nicht gedacht das sich so ein Kinderwagen mit drei Rädern so leicht manövrieren lässt. Je nachdem welchen Untergrund man grade hat, kann man das Vorderrad auch ganz leicht feststellen. Somit erzielt man die maximale Fahrsicherheit.

Er ist extrem wendig und lässt sich auch mal mit eine Hand fahren.

Der Buggy besitzt einen relativ großen Korb unter dem Sitz. Dort finden die Wickeltasche und Kleinigkeiten ausreichend Platz. Er reicht sogar für meine kleinen Einkäufe zwischendurch aus.

Was mir auch sofort aufgefallen ist, ist das 3-fach verstellbare Sonnen- und Windschutz-Verdeck mit zwei großen Sichtfenster und UV-Schutz von 50+. Ein muss für jeden Kinderwagen den man bei Wind und Wetter nutzen möchte.

Ein weiterer Pluspunkt für mich ist der verstellbare Handgriff. Da ich mit meinen 176cm eher zu den größeren Frauen gehöre, ist es für mich wesentlich angenehmer wenn ich den Lenkbügel verstellen kann.

Nach kurzem Suchen habe ich sie gefunden, die Bremse. Ich bin ganz begeistert von der Bremse die sich mal nicht wie üblich am Fußende befindet. Sondern rechts oben an der Seite, in der nähe des Handgriffs. Man bedient sie per Knopfdruck und einer Hebel Bewegung.

Ein einfaches Zusammenklappen ist mir auch sehr wichtig. Er kann mit einem Handgriff zusammen geklappt werden, sobald die Bremse eingerastet ist. Man zieht dafür an dem Gurt welcher sich zwischen Sitz und Rückenlehne befindet. Der Wagen rastet dann automatisch mit einem Riegel an der Seite ein.

Nicht umsonst heißt es Vollfunktionswagen. Denn multifunktional ist der Baby Jogger City mini GT auch. Er kann ab Geburt mit der Baby Wanne gefahren werden. Dazu gibt es Adapter die in den Wagen geklickt werden, somit ist eine einfache und schnelle Montage möglich.

Meine Pro und Contras

+ wendig und leichtgängig zu fahren

+ höhenverstellbarer Handgriff

+ großer Einkaufskorb

+ schmutz- und wasserabweisender Bezug

+ großes Sonnenverdeck mit Sichtfenster und UV-Schutz 50+

+ von Geburt an mit Zubehör nutzbar

+ 180°-Winkel verstellbare Liegeposition

+ großes Belüftungsnetz

+ schnell und einfaches zusammen und Aufklappen

+ leicht (9,5 kg)

+ große Sitzfläche, für Kinder bis 15 kg

 

– kein Regenschutz ( gehört nicht zum Lieferumfang, kann zusätzlich erworben werden)

– kein rückwärts ausgerichteter Sitz

– kein Sicherheitsbügel (auch dieses kann zusätzlich erworben werden

Mein Fazit

Wir finden den Baby Jogger Mini GT perfekt für unsere Zwecke. Ob im Wald, Kopfsteinpflaster oder auch mal unebener Boden, der Kinderwagen ließ sich immer ohne Probleme fahren. Mir gefallt am besten das der Wagen auch ab Geburt an genutzt werden kann. Und die Babywanne einfach mit den Adaptern mit einem Klick fest sitzt. Das große Sonnenverdeck mit UV-Schutz 50+ und der Einkaufskorb sind für mich ebenfalls ein großes muss. Der Wagen hat seinen Preis, mit 569 € liegt er in der mittleren Preisklasse. Meiner Meinung nach lohnt sich die Anschaffung alle Mal.

Hier findet ihr eueren Fachhändler eueres Vertrauens .

Mehr Infos und Details zum findet ihr hier.

Hi, ich bin Ramona. Sagt doch einfach Mona zu mir! Wenn Wäscheberge wachsen und das Chaos jeden Tag von vorn beginnt, weißt du, dass du mitten im Familienleben steckst. In unserer Welt geht es um die schönen Dinge des Alltags und das Leben mit Kind, auch mal durch Kinderaugen zu entdecken. Von unseren Kindern können wir den naiven, neugierigen und unverbrauchten Blick auf die Welt wieder erlernen. Mein Sohn Kian ist bald 1 Jahr und ein richtiger Wirbelwind. Langweilig wird es uns nie. Mit uns reist ihr durch das kunterbunte Familienleben mit kochen, basteln, nähen und Reisen in ferne Länder. Ich als Workingmom lasse meiner Kreativität an der Nähmaschine freien Lauf. Somit findet ihr einige handgemachte Lieblingsstücke in meinem Shop. Es sind die kleinen Dinge, die uns bewegen und zur Besonderheit werden.