img_8391

Der Herbst läutet für mich immer die Suppenzeit ein. Sie wärmen, sind gesund und gehen recht schnell. Hier mein liebstes Kürbisrezept für euch.

 

Was ihr benötigt:
800g Hokkaidokürbis ( Kerne aufbewahren)
500g Möhren
300g Kartoffeln
1 Zwiebel
4cm Ingwer
1Liter Gemüsebrühe
400ml Kokusmilch/Sahne nach Belieben
1/2 ausgepresste Zitrone
Salz & Pfeffer
Kräuter nach Wahl: Basilikum, Schnittlauch, Petersilie, Koriander

1.Schritt
Den Kürbis mit Schale waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
Möhren, Kartoffeln, Zwiebel, Ingwer schälen und ebenfalls klein schneiden. Die halbe Zitrone auspressen.
2.Schritt
Die Zwiebeln mit dem Ingwer in einem Suppentopf andünsten, Gemüse hinzugefügten und kurz mit braten.
3.Schritt
Mit Gemüsebrühe auffüllen und 15-20 Minuten weich kochen.
4.Schritt
Das Gemüse pürieren und anschließend, Sahne oder Kokusmilch unterrühren.
5.Schritt
Mit Salz & Pfeffer abschmecken und mit den Kräutern und den Kürbiskernen garnieren.

Kürbiskerne zubereiten:
1.Schritt
Die Kerne über Nacht in Salzwasser einweichen.
2.Schritt
Das Wasser mit einem Sieb abtropfen lassen.
3.Schritt
Entweder im Backofen für ca. 20 Minuten trocknen, oder in einer Pfanne, ohne Fett 10-15 Minuten rösten. Zwischendurch immer mal schauen.
4.Schritt mit Salz & Pfeffer würzen

 

Guten Appetit 🍀😊🎃

Ich bin Vanessa, 33 Jahre alt und seit dem 17.06.2015 glückliche Mama von meiner Tochter, Lia Paulin. Sie ist mein größtes Geschenk, denn sie kam an meinem jetzt unserem Geburtstag zur Welt. Wir leben gemeinsam mit ihrem Papa in der Nähe von Düsseldorf. Bei uns herrscht der ganz normale „Mumsinn“, zwischen unendlicher Liebe für meine Tochter & der immer mal wieder aufkehrenden Erschöpfung. Mamasein, eine wunderschöne Lebensaufgabe, wo ich niemals gedacht hätte, dass sie so schön und zugleich so kraftraubend sein kann. Daher hat der Mix aus Neugier & Freude am Ausstausch mit anderen Mamas, mich dazu gebracht, gemeinsam mit Mona, Teresa & Melli, bei „Mamarazzi“ mitzuwirken. Für mich ist das Schreiben über alltägliche Situationen ein Ausgleich um Unsicherheiten und Ängste zu verarbeiten und gleichzeitig, die doch immer überwiegenden Herzmomente und Erfahrungen festzuhalten und mit euch zu teilen. Ich freue mich und bin ganz gespannt mit euch auf diese neue Reise gehen zu dürfen.