Oreo’s meets Milka. Reizte mich ja schon, als Milka mich fragt, ob sie mir ein Paket davon zuschicken durften. „Ja“! „Ja“! Und nochmal „Ja“. Und dann kam es an das Paket. Was habe ich mich gefreut darüber und auch mal wieder feststellen müssen, wie einfach es ist, Menschen eine kleine Freude zu bereiten.

Oh du … stressige Weihnachtszeit

Denn besinnlich ist Weihnachten schon lange nicht mehr. Für die meisten bedeutet diese Zeit vielmehr Stress. Auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenken, die von Jahr zu Jahr aufwendiger und teurer werden müssen. Das aufwendig dekorierte Wohnzimmer, der perfekte Tannenbaum, der beleuchtete Vorgarten, die vollen Straßen und überfüllten Weihnachtsmärkte, die von Jahr zu Jahr an Tradition verlieren und seinen Gästen meist nur noch schlecht zusammen gepantschten Glühwein servieren. Und selbst wenn man es geschafft hat, vor all diesem Stress zu fliehen, eben auf all das zu verzichten, so kommt man doch nicht drum herum . Um all die anderen, die schon mitten drin sind. Kurz vorm nervlichen Zusammenbruch wandern sie durch die wundervollen, Lichterketten behangenden Straßen. Ohne Lächeln auf den Lippen. Und können all das gar nicht genießen. Sind sind diejenigen, die dich im Supermarkt umrennen. Dich mit mürrischem Blick bestrafen, weil du so unfassbar langsam bist. Wie kannst du auch nur? Weihnachten naht. Wer da nicht gehetzt und fast schon kopflos durch die Gegend rennt, macht doch gehörig was falsch. Und sind wir mal ehrlich – da kommt so einiges auf – nur ganz sicher nur eines nicht: Weihnachtsstimmung.

Die kleinen Dinge im Leben

Manchmal ist es nur ein kleines Lächeln oder ein witziger Spruch – und wir haben sofort gute Laune. Natürlich geht es anders herum genauso schnell. Da braucht uns nur einer doof von der Seite kommen und man hat sofort schlechte Laune. Aber warum? Ich meine – warum ist das so, dass wir uns davon so schnell anstecken lassen und uns sogar davon runter ziehen lassen? Und warum können sich die anderen nicht zusammen reiße, denken wir. Warum hinterfragen sie sich nicht und finden heraus warum sie schlecht gelaunt sind. Dabei wäre das durchaus sinnvoll. Denn wer solchen Gefühlen auf den Grund geht, kann etwas über sich und andere lernen – und womöglich sein Leben verbessern.

Diesen Prozess können wir aber niemandem abnehmen. Da muss jeder selbst durch. Was wir allerdings machen können ist unserem Umfeld mit einer netten Geste eine Freude zu machen. Einfach gute Laune verbreiten. Indem wir einfach mal so, einer lieben Freundin oder der Arbeitskollegin ein, ehrlich gemeintes, Kompliment machen. Ob es ihre Haare sind, die heute besonders schön liegen, oder das Kleid, das uns an ihr so gut gefällt. Oder eben dieser einfach mal sagen, was man an ihr so besonders schätzt. Sich mal Zeit nehmen, für einen ausgiebigen Brunch. Oder ein längeres Telefonat.

Ein Weihnachtsteller für meine Mama

Jahrelang gab es ihn. Den Weihnachtsteller. Liebevoll zusammengestellt von meiner Mama. Es war immer etwas ganz besonderes. Und ehrlich gesagt – habe ich mich auf diesen immer mehr gefreut, als auf die „großen“ Geschenke. Es war ein bunter Teller, voller Überraschungen und mit sehr viel Liebe gestaltet. Dieses Jahr möchte ich meiner Mama eben solch eine zurückgeben. Eine liebevolle und zarte Geste, die meiner Mama eines ganz sicher bereiten wird: jede Menge gute Laune.

Karte der zarten Gesten

Gemeinsam mit Milka möchte ich euch dieses Jahr auf eine ganz besonders schöne Aktion aufmerksam machen und die, wie ich finde, perfekt zu diesem Thema passt. Denn mit der Weihnachts-Aktion „Alle Jahre Lila“ möchten wir gemeinsam mit euch ein bisschen Weihnachtszauber verbreiten und so Deutschland zarter machen und so wird aus vielen zarten Gesten etwas ganz besonderes, denn mit deiner zarten Geste schenkst du nicht nur anderen Menschen Freude in der Weihnachtszeit, denn im Rahmen dieser Kampagne kooperiert Milka mit der gemeinnützigen Gemeinschaft „Make a Wish“ und ermöglicht so, dass möglichst viele Kinderwünsche in Erfüllung gehen, du erhälst auch einen Gutschein im Milka Pralinenshop.

Viel Spaß beim Freude verbreiten!

Eure Teresa

Merken

Merken

Hi ich bin Teresa. Studierte Medienmanagerin und leidenschaftliche Redakteurin. Meine Modeaffinität hat mich aber auch zwischenzeitlich mal die Branche wechseln lassen und so war ich zuletzt als Shopmanagerin bei Inditex tätig. Aktuell lebe ich aber ganz nach dem Motto: „Mein Alltag ist ihre Kindheit“. Ich versuche jeden Tag zu einem kleinen Abenteuer für uns zu machen. Mit einem tollen Mann an meiner Seite, einer wundervollen Tochter, die im Mai 2017 zur großen Schwester upgegradet wird, gestalten wir unseren Alltag so bunt wie möglich. So reisen wir gerne, ob durch Asien oder Europa. Und versuchen einfach immer wieder unseren persönlichen Interessen treu zu bleiben und sie gemeinsam auch zukünftig mit unseren Kindern zu vereinbaren. Kinder machen unser Leben nämlich nur noch lebenswerter: wir müssen es nur zulassen.