0 In Motherhood

Babybauch-Update // Familien Auszeit in Holland

Processed with VSCO with a5 preset

Oft lässt einem der Alltag nicht die Zeit, mal richtig zu entspannen. Arbeit, Haushalt und die Kinder halten einen immer auf Trab. Wer wünscht sich da nicht mal ein paar Tage am Meer? Die Zeit als Familie ist wirklich knapp bemessen. Mein Mann arbeitet als Freiberufler und ist in seinem Job auf der ganzen Welt unterwegs. Es kommt des öfteren vor, dass er mehrere Wochen am Stück weg ist. Ich bin dann mit Kian alleine und muss die Rolle von Papa und Mama übernehmen. Daher ist die Zeit mit Papa meist viel zu kurz, zudem auch die Zeit, die ich eigentlich auch mal für mich haben sollte. Bei mir fällt die ICH Zeit einfach flach, ich muss in dieser Hinsicht zurückstecken, was ich natürlich auch gerne für die Familie tue! Wenn man in der Schwangerschaft jedoch kaum oder eher gar nicht zur Ruhe zu kommt, spürt man dass dafür dann enorm, nach einigen Tagen.

Die Kräfte lassen nach, der Geduldsfaden wird kürzer, die gute Laune kommt nicht mehr richtig in Schwung. In der erste Schwangerschaft hingegen verlief doch alles wesentlich entspannter, ich bin zum Schwangerschaftsyoga,  Aqua- Fit für Schwangere und einmal die Woche zur Sauna. Jetzt merke ich wie gut es mir damals ging. Ich wünsche mir oft einfach nur eine Stunde für mich, meinen Geist und Seele. Eine Stunde in der ich mich um mich kümmere. In der ich mir um nichts Gedanken machen muss! Die Schwangerschaft ist für jede Frau eine Zeit besonderer körperlicher und seelischer Vorgänge. Gerade jetzt sollte man sich und dem Baby viel Gutes tun und diese spezielle Zeit so viel wie möglich genießen. Umso mehr habe ich mich gesehnt nach Zeit für mich und mit der Familie. Ich habe mich sehr über die Unterstützung und Entlastung der letzten Tag gefreut. Über die kleine Auszeit in Holland. Ganz spontan haben wir einen Kurztrip im Nachbarland in Holland verbracht. Es hat so gut getan, die Reserven aufzutanken und als ganze Familie zusammen zu sein.

Um Urlaub zu machen, muss man nicht immer mit dem Flieger fliegen, oder gar eine Fernreise machen. Es reicht einfach mal was anders zu sehn. Warum dann nicht mal die Nachbarländer näher erkunden?

Holland hat schließlich einiges zu bieten! Wir waren in Zandvoort, Amsterdam und Haarlem. Und weil so viele nach unserem Trip gefragt haben, werde ich euch dazu jetzt ein paar Tipps geben und eure Fragen beantworten.

Unterkunft:

  • Wir suchen unsere Unterkünfte nicht nach Sternen aus. Denn sind wir mal ehrlich, meist  verbringt man nur die Nacht auf dem Zimmer. Und dafür muss man nicht ein halbes Vermögen ausgeben. Diesmal haben wir uns bewusst für ein Hotel am Flughafen entschieden. Zum einen sind diese immer günstiger und zum andern war es in diesem Falle geographisch am besten gelegen. Wir waren jeweils 15 min von Zandvoort, Haarlem und Amsterdam entfernt. Das Hilton hat mit Frühstück 84€ die Nacht gekostet. Die Hotels suchen wir meistens über Tivago oder Momondo.
  • Schaut einfach einfach mal bei dem Hotelanbieter (Expedia, booking.com) ob es Rabattcods im Internet gibt.

Tipps zum weiter Sparen:

  • Einiges an Verpflegung selbst mitnehmen.
  • Den Stadt Besuch auf einen Sonntag oder Feiertag legen. Somit spart man Parkplatz Gebühren. In Holland haben die meisten Geschäfte auch an den Tagen geöffnet.

Processed with VSCO with a5 preset

Zandvoort:

In Zandvoort waren wir weiter östlich an den Dünen am Strand. In diesem Abschnitt ist es ein wenig ruhiger und dort kann man auch schöne Strecken mit dem Fahrrad zurückgelegen. Hier kommt auch meist so viel Wind auf das man am Strand auch super seinen Drachen steigen lassen kann.

Processed with VSCO with a5 preset

Amsterdam:

Zu Amsterdam kann man wirklich sehr viel schreiben, aber das lasse ich heute. Was ich aber mal empfehlen kann ist, die Food Hall zu besuchen.

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Haarlem:

Ein super süßes Städtchen was wirklich einen Besuch wert ist. Es gibt dort super tolle Shops wie z.B. Sissy Boy und generell jede Menge schöne Einkaufsmöglichkeiten. Was mir aufgefallen ist, auch besonders schöne Kindershops die gleichzeitig zum Verweilen einladen. Man kann dort nicht nur shoppen sondern auch mal in Ruhe einen Kaffe genießen und ein Stück Kuchen essen. Während das Kind sich mit den anderen Kindern und Spielsachen vergnügt.

Aber seht selbst:

Sissy- Boy:

Barteljorisstraat 25

2011 RA Haarlem

Hier gibts was für groß und klein, ihr findet in diesem Geschäft ganz sicher eine Kleinigkeit die euch gefällt.

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Mini Markt:

Kruisstraat 11

2011 PV Haarlem
Dieses hübsche Geschäft bietet nicht nur die Möglichkeit euch mit schönen Dingen zu inspirieren, nein! Er ist gleichzeitig noch ein Café und ist mit einer Spielecke für Kinder ausgestattet. Ich würde sagen, das nennt man entspanntes Shoppen. Wer in noch nicht kennt, den „Mini Markt“, sollte hier unbedingt vorbei schauen! Ein toller Shop für Geschenke und Lifestyle, für deine Kinder und dich.

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Und dann gibt es da noch das  Kindercafé Meneer Paprika:

Koningstraat 19 – 21
Haarlem 2011TB

hierzu zeige ich euch nur meine Bilder, auf Grund dessen, dass Teresa euch bereits diese tolle Kindercafé in einem Beitrag hier vorgestellt hat.

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Zu Schluss  kommt noch mein persönlicher Glücksmoment in diesem Kurzurlaub: 

Ich glaube am schönsten war es für mich, in Zandvoort am Strand, mit meinen zwei Männern am Meer zu sein. Sie zu sehen, wie sie im Sand spielen und den Drachen steigen lassen. Während ich auf meiner Strandliege lag und die Tritte von meinem Babymädchen im Bauch strampeln fühlte. Ein so schöner Moment, den ich ganz bestimmt noch eine ganze Weile in Erinnerung behalten werde.

Foto 04.06.17-2

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*