Monthly Archives

November 2016

0 In Guest Blogger/ Motherhood

Mami-Talk: Meine Geburtsberichte! Es war all die Strapazen wert

img_1714

Die Geburt. Wie beschreibt man eine Geburt? Ein Augenblick? Eine lange Reise? Ein Zustand?
In jedem Fall ist es ein Ereignis, was von jetzt auf gleich dein Leben verändert. Ein Ereignis bei dem man an seine Grenzen stößt und man sich am Ende tatsächlich fragt: War ich das ? Habe ich das geschafft? Es ist ein hinauswachsen über sich selbst, ein Erstaunt sein über seine Fähigkeiten, ein „Ich-klopf-mir-auf-die-Schulter-und-bin-mächtig-stolz-auf-mich!
Meine erste Geburt liegt inzwischen rund 2 ½ Jahre zurück. Der Kinderwunsch war da, ich bin schwanger geworden. Ich hatte eine tolle Schwangerschaft. Voller Vorfreude haben wir den bekannten „Nestbau“ betrieben und an einem klassischen Vorbereitungskurs teilgenommen. Dort wurden Themen angesprochen wie : Welche Art von Wehen gibt es? Wie merke ich wann es los geht? Klang soweit alles plausibel und logisch. Meine Schwangerschaft ging aufs Ende zu. Beim Arzt immer wieder unreife Befunde. Also wurde mit der Ärztin abgesprochen, dass bei mir eine Einleitung stattfinden muss. Bei 40+7 bin ich also ins Krankenhaus eingewiesen worden und die Einleitung begann.

Continue Reading →

3 In Travel

Meine Reise nach Bali – auf die Insel der Widersprüche

Processed with VSCO with a5 preset

Eine Reise hat ja bekanntlich ihre Höhen und Tiefen. Das ist mir klar. Das war mir klar. Mir war auch klar, dass ich jetzt stark bleiben muss, als ich ein Tag vor Abreise mit Gliederschmerzen und Schüttelfrost, die Rucksäcke fertig packen musste. Auch den Angriff einer Ratte im Restaurant in Bangkok, die sich durch die Bretter durchnagen wollte, um an das heruntergefallene Essen von meiner Tochter zu gelangen, habe ich abgehakt unter Erfahrungen mit ekligen Tieren in Asien. Die Einreise nach Kambodscha, die sich zu einer eigenen Wissenschaft herausstellen sollte, und die Frage wohin das ganze Geld geht. Schließlich zahlt jeder der in das Königreich einreisen möchte 32 Dollar. Ja auch Babys. Aber am Ende war das allerdings alles rein gar nichts, gegen das was uns noch erwarten sollte. Continue Reading →

0 In Guest Blogger/ Motherhood

Mami-Talk: Mein Geburtsbericht! 24 lange Stunden bis zum Babyglück

img_1272

Hallo ihr Lieben,

unsere Maus ist inzwischen 11 Wochen alt und bereichert unser Leben um so vieles, wir sind voller Glück. Ich kann sagen, mehr Glück kennen wir nicht! Nun wollte ich für euch meine Erfahrungen, meine Gedanken und Gefühle in einem Geburtsbericht niederschreiben.

Am Freitagmorgen, den 02.09.2016, einen Tag vor unserem ET wurde ich um 05:13 durch ein Ziehen im Unterleib und vor allem im unteren Rücken geweckt. Ich versuchte nochmal einzuschlafen, das gelang mir auch, für 7 Minuten. Da war es wieder dieses Ziehen. Waren sie das also, die Wehen? Senkwehen und Vorwehen kannte ich, sie waren anders, stärker, oder waren es doch wieder nur Vorwehen? Ein weiteres Mal schlief ich wieder ein, unruhig, innerlich bereits etwas aufgeregt. 8 Minuten später – wieder wach, ein erneutes Zusammenziehen. Also doch? Geht es heute noch los? Der Moment auf den ich so lange gewartet hatte, auf den ich in den letzten, ziemlich anstrengenden und zermürbenden, anderthalb Monaten meiner Schwangerschaft mit Ärzten, Hebammen und vor allem meinem Mann und meiner Familie hingearbeitet hatte?

Kurz mehr dazu: Ich hatte eigentlich eine traumhafte Schwangerschaft, völlig komplikationslos, keine Beschwerden, kaum Wehwehchen, einfach toll. Bis zum 25. Juli. Continue Reading →

1 In Food/ Kids Fashion/ Lifestyle/ Motherhood

Manege frei! Party-Deko zum ersten Geburtstag

Processed with VSCO with a5 preset
Das erste Jahr ging so schnell rum und nicht nur Kian hat viel gelernt, sondern auch mein Mann und ich sind um zahlreiche Erfahrungen und Kenntnisse reicher geworden. Wenn das mal kein Grund zum Feiern war! Ich bin so verrückt und fieberte schon Wochen vorher dem 1. Geburtstag meines Babys entgegen! Obwohl ich natürlich auch weiß, dass Kian noch zu klein ist, um zu verstehen, was an diesem Tag los war, wollten wir trotzdem einen besonderen Tag machen! Ja auch wenn jetzt viele sagen:  „Was ist das für ein Blödsinn, so einen Aufwand zu betreiben!“ oder “ Das Kind bekommt es eh nicht mit und kann sich nicht erinnern!“ Aber wichtig ist, dass ich das tue, weil ich es so möchte und glaube, dass es gut für mein Kind war.

Continue Reading →

0 In Fit Mum/ nice to know

Kanga // Fit mit Baby

img_7473

„Schritt nach rechts, Schritt nach links – vier Schritte nach hinten – Mambo rechts – Cha-Cha-Cha – Mambo links und eine Drehung“. Hört man die Anweisungen der Kanga-Trainerin, die übrigens auch ausgebildete Hebamme ist, könnte man denken, es handle sich um eine ganz normale Tanzstunde. Ist es auch irgendwie: nur eben mit Babies in der Trage.

Kanga Stulpen

Kanga (von Känguruh, explizit das von Winnie Pooh)  ist noch eine relativ neue Sportart, Continue Reading →

0 In Guest Blogger/ Motherhood

Mami-Talk: Mein Geburtsbericht! Wie meine Tochter unbedingt am errechneten Termin geboren werden wollte

img_7518

Lia sollte am 03.11.2015 laut Berechnung meines Frauenarztes zur Welt kommen. Oh, welch heiliges Datum.

Drei Tage vor dem errechneten Geburtstermin – an einem Samstagmorgen, den 31.10.2015 um 05.30h – begannen die Wehen. Noch total unregelmäßig und sehr gut ausshaltbar, aber es waren eindeutig Wehen. Es würde scheinbar ein Halloweenbaby werden – wie schön! Es ging also los. Ich verbrachte den Tag mit meinem Mann zu Hause, wir gingen spazieren und in die Badewanne und abends schauten wir sogar noch die ‚Adams Family‘ (merkwürdiger Film). Allerdings nicht gemütlich kuschelnd auf der Couch, sondern leicht stöhnend und schaukelnd im Stehen. An Schlafen war nicht mehr zu denken, denn ab 23 Uhr hatte ich bereits eine Stunde lang alle 5 Minuten Wehen. Es wurde also ernst… Um 0.00 Uhr entschieden wir uns, in das 15-minütig entfernte Krankenhaus zu fahren.

Um 00.30 Uhr lag ich am CTG, das sehr vielversprechend aussah  Continue Reading →

0 In DIY/ Motherhood

Ich geh mit meiner Laterne…!

Processed with VSCO with a5 preset

Freudig singend sieht man wieder viele Kinder bei Einbruch der Dunkelheit um die Häuser ziehen, um mit ihren selbstgebastelten bunten Laternen die Straßen zu erleuchten. Dieses Jahr haben wir uns wirklich sehr spontan dazu entschieden am Laternenumzug teilzunehmen. Auch wenn Kian noch nicht mit laufen kann, tut ein Abendspaziergang im Kinderwagen und bunter Laterne, an der fischen Luft doch immer gut. Laterne ist das Stichwort, denn ohne diese wollen wir dort nämlich nicht auftauchen.

Continue Reading →

0 In Guest Blogger/ Motherhood

Mami-Talk: Mein Geburtsbericht! Eine Geburt, wie sie nicht im Buche steht

unbenannt-1

Schaurig-Schön: Eine Geburt, wie sie nicht im Buche steht

Von Yavi, mama-moves.de

Lias Emilian, mein Lieblingsthema. Noch weit vor Brownies, Squats und Netflix. Geboren am 28.08.2015 um 14.53 Uhr in Edinburgh, Schottland. Ich hatte das Datum schon viele Monate vorher prognostiziert oder vielleicht habe ich es auch einfach herbei geschworen, da ich mir genau das gewünscht hatte und das obwohl der ET eigentlich am 6.9. ausgerechnet war. In der 28 stecken nämlich die 2 und die 8, die sich mein Mann und ich schon für unseren Hochzeitstag (02.08.2014) ausgesucht hatten. Die 2 steht nämlich für „Wir Zwei“ und die 8 für das Symbol der Unendlichkeit. Als die Fruchtblase am frühen Morgen des 27. Augusts platzte und ich auf dem Weg ins Krankenhaus noch dachte „Mist, knapp vorbei ist auch daneben“, ahnte ich noch nicht, dass weitere 35 Stunden bis zu seiner Geburt vergehen würden.

Continue Reading →